Ferlach: Anscheinend betrunkener Autofahrer nach mehreren Unfällen ausgeforscht

Slide background
Autounfall - Symbolbild
© Kwangmoozaa, shutterstock.com
12 Apr 10:12 2020 von Redaktion International Print This Article

Ein 38jähriger Mann aus Slowenien prallte am 11.04.2020 um 20:05 Uhr mit seinem PKW in Ferlach beim Ausparken gegen einen abgestellten PKW. Er verließ ohne anzuhalten die Unfallstelle und fuhr in Richtung Kirschentheuer davon.

Beim Kreisverkehr Kirschentheuer Süd, auf der Loiblpaßstraße kam er von der Fahrbahn ab und prallte gegen die dortige Straßenböschung wobei Leiteinrichtungen beschädigt wurden.
Der von ihm gelenkte PKW wurde dabei ebenfalls stark beschädigt.

Der Lenker fuhr mit seinem beschädigten PKW dennoch in Richtung Loibltal weiter. Während der Fahrt im Loibltal lösten sich die Reifen von den beiden rechten Felgen. Der Lenker fuhr trotzdem noch weiter und prallte schließlich im Loibltal auf Höhe Stkm 20,395 mit der rechten Fahrzeugseite gegen eine Felswand.
Aufgrund der durch die Schäden am Fahrzeug verursachten Spuren auf der Fahrbahn, konnte er von den fahndenden Streifen Ferlach und Feistritz an der Unfallstelle gestellt werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Lenker verweigerte den Alkotest. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen.



Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: