Salzburg-Stadt: Alkohol am Steuer und andere Verkehrsübertretungen

Slide background
Polizei - Symbolbild
© Kzenon, shutterstock.com
08 Nov 16:37 2019 von Gerhard Repp Print This Article

In der Nacht zum 8. November 2019 kontrollierten Polizisten der Landesverkehrsabteilung in der Stadt Salzburg und im Bezirk Salzburg-Umgebung im Zuge von Verkehrssicherheitsschwerpunkten zahlreiche Lenker und deren Fahrzeuge. Am Abend des 7. November 2019 fiel den Polizisten ein PKW auf, der mit überhöhter Geschwindigkeit und sehr hohem Lärmpegel von der Lamprechtshausener Bundesstraße (B 156) kommend in Richtung Oberndorf fuhr. Bei der Kontrolle des PKW stellte sich heraus, dass eine Sportauspuffanlage montiert war. Eine Schallpegelmessung ergab eine Überschreitung des zulässigen Schallpegels um 21 dB(A). Zudem fehlte an einem Vorderreifen ein ungefähr 5 x 3 cm großes Stück, sodass man das Gewebe des Unterbaues sehen konnte. Dem Lenker wurden die Kennzeichentafeln und der Zulassungsschein an Ort und Stelle abgenommen. Am Morgen des 8. November 2019 lenkte ein 36-jähriger Bosnier seinen PKW in der Salzburger Imbergstraße mit 93 km/h, überholte rechts über die Busspur einen PKW, ignorierte die roter Ampel an der Staatsbrücke und überholte schließlich noch in der Rainerstraße, durch Überfahren einer breiten Sperrfläche und über die Gegenfahrbahn, ein weiteres Fahrzeug. Er begründete sein Verhalten damit, in Eile zu sein. Bei einem 78-jährigen Flachgauer, der am Abend des 7. November 2019 in Elixhausen durch seine langsame und unsichere Fahrweise auffiel, ergab der Alkostest 0,5 Promille. Am Morgen des 8. November ergab der Alkotest bei einem 37-jährigen Flachgauer in der Stadt Salzburg 0,76 Promille. Beiden Lenkern wurde die Weiterfahrt untersagt. Alle vier Lenker werden an die zuständigen Behörden angezeigt.



Quelle: LPD Salzburg



Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp