AKH Wien zählt zu den besten Arbeitgebermarken

Slide background
Wien

08 Dez 20:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Beim Employer Branding Award 2019 wurden Initiativen des AKH Wien gewürdigt

Im Rahmen der Konferenz Talent Attract19, an der am 3. und 4. Dezember 2019 in Wien rund 200 HR-, Marketing- und Kommunikationsleute aus bekannten Unternehmen Österreichs, Deutschlands und der Schweiz teilnahmen, wurden die so genannten Employer Branding Awards 2019 mit dem Label "Beste Arbeitgeber Marke 2019" verliehen. Aus 86 eingereichten Projekten in den Sparten Global Players und Hidden Champions wurden die besten 43 Projekte nominiert. Aus diesen kürte die zehnköpfige Fachjury die PreisträgerInnen in Bronze, Silber und Gold.

Das AKH Wien wurde dank der aktiven Beteiligung vieler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Umsetzung von Maßnahmen zur Stärkung der Präsenz des AKH Wien in Bezug auf Karrieremöglichkeiten und für seine Aktivitäten in der Personalentwicklung mit dem silbernen Label "Beste Arbeitgebermarke" in der Kategorie Internal Branding, Sparte Hidden Champions, ausgezeichnet.

Initiativen wie die Etablierung eines Intranetbereichs, der MitarbeiterInnen eine Vielzahl an Informationen bietet, die Mitwirkung an den Karrierevideos des AKH Wien, die Vorstellung von Berufsbildern und Testimonials auf der AKH-Homepage und die Erarbeitung von Grundlagen der Zusammenarbeit in so genannten Wertecafés, sind Beiträge in denen MitarbeiterInnen berufsgruppenübergreifend das AKH Wien und seine Werte, seine Kultur aktiv mitgestaltet haben.

Unsere MitarbeiterInnen sind unsere Stärke - so lautete der Titel der Einreichung. Die aktive Beteiligung vieler KollegInnen an verschiedensten Initiativen trägt explizit zur Positionierung des AKH Wien als Arbeitgeberin bei. Besonders hervorzuheben ist dabei, dass diese Arbeit ohne externe Begleitung erfolgt, sondern aus der inneren Kraft, Motivation und Beteiligung der MitarbeiterInnen heraus ermöglicht wird.


Quelle: Stadt Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg