Hörbranz: 2 Unfälle in Egg und Hörbanz

Slide background
Symbolbild
© Ronald Rampsch, shutterstock.com
26 Feb 16:20 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Egg - Verkehrsunfall mit Sachschaden nach Missachtung der Anhaltung
Am Faschingsdienstag gegen 15:50 Uhr fuhr ein 47-jähriger Mann aus Egg mit seinem VW Golf auf der L200 von Alberschwende kommend in Richtung Egg. Bei der "Krönelekreuzung" führte die Landesverkehrsabteilung aufgrund des Faschingstreibens Verkehrsdienst durch. Um sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen, missachtet der 47-jährige Autolenker die Anhaltung durch die Beamten und setzte seine Fahrt auf der L200 in Richtung Egg fort. Er überholte mehrere Fahrzeuge trotz doppelter Sperrlinie und mit weit überhöhter Geschwindigkeit. Aufgrund des rasanten Tempos verursachte er auf Höhe der Tuppenbrücke einen Verkehrsunfall mit Sachschaden. Dabei prallte der PKW gegen das dort befindliche Brückengeländer und wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dort touchierte das Fahrzeug den Gehsteig und abermals das Brückengeländer. Anschließend schleuderte der durch die massiven Beschädigungen manövrierunfähige PKW auf die Gegenfahrbahn in Richtung Egg und blieb dort liegen. Nur durch eine sofortige Vollbremsung einer entgegenkommenden Fahrzeuglenkerin konnte diese einen Frontalzusammenstoß verhindern. Der total beschädigte Unfall-PKW wurde vom ÖAMTC abgeschleppt und von der L200 entfernt. Die L200 war im Bereich der Unfallstelle für ca. 1 Stunde nur erschwert passierbar. Die Feuerwehr Egg war mit 2 Fahrzeug und ca. 20 Mann im Einsatz. Die Polizei war mit 4 Polizeifahrzeugen und 7 Mann vor Ort. Verletzt wurde niemand. Der Unfalllenker verweigerte einen Alkoholtest.

Verkehrsunfall mit Verletzung in Hörbranz
Am 25.02.2020 gegen 18:40 Uhr fuhr eine 77-jährige Frau aus Lindau mit ihrem PKW auf der L 190 in Hörbranz auf der Seestraße in Fahrtrichtung Deutschland. Zu selben Zeit wollte ein 37-jähriger in Hörbranz wohnhafter Mann den Schutzweg überqueren. Angeblich fühlte sich die 77-jährige Lenkerin durch ein entgegenkommendes Fahrzeug geblendet. Dabei übersah sie den Fußgänger, welcher gerade den Schutzweg überqueren wollte und erfasste diesen frontal mit ihrem PKW. Der 37-jährige Fußgänger wurde bei dieser Kollision unbestimmten Grades am Kopfbereich verletzt und in das Landeskrankenhaus-Bregenz eingeliefert.




Quelle: LPD Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg