Österreich: 2.500 Frauen trainieren täglich gemeinsam: Mrs.SportyLive-Fitnesstraining in Wohnzimmern

Slide background
2.500 Frauen trainieren täglich gemeinsam
Foto: Mrs.Sporty GmbH
01 Apr 08:23 2020 von OTS Print This Article

Berlin (ots) - Persönliche, familiäre Atmosphäre und jede Menge Spaß beim Gruppentraining sind das Herzstück des Frauenfitness-Konzepts Mrs.Sporty. Dass die Mitglieder der pinken Boutique-Fitness-Community aufgrund des aktuellen Kontaktverbots und zwei Meter Mindestabstand auf ihr regelmäßiges gemeinsames Training verzichten müssen, kommt nicht in Frage. Nach dem Motto "wir trainieren weiter: GEMEINSAM" "treffen" sich täglich über 2.500 Frauen, Tendenz steigend, in Live-Workouts.

Live-Workouts für die gesamte Community: Mitglieder sind begeistert

Sein Zuhause muss für das Training in Gemeinschaft niemand verlassen. Denn die Fitnessmarke bringt die Trainingsfläche mitsamt der Community direkt in das Wohnzimmer der Mitglieder. Zweimal täglich finden die Live-Trainings via Zoom und YouTube zu wechselnden Schwerpunkten wie Rücken, Bauch-Beine-Po und Balance aus der Mrs.Sporty Unternehmenszentrale Berlin statt. Mrs.Sporty erweitert damit die Online-Programme für Fitness und Ernährung der lokalen Betreiber, die ihre Mrs.Sporty Clubs in Franchise führen und im Moment nicht öffnen dürfen.

Die Community-Mitglieder sehen sich während der Live-Workouts, denn wer möchte, kann seine eigene Kamera während der Sessions aktivieren. "Ich habe das Gefühl, wir trainieren wirklich alle in einem Raum", berichtet die 68-jährige Berlinerin Gesine H. Seit 15 Jahren ist sie Mitglied im Mrs.Sporty Club Berlin-Westend. "Normalerweise bin ich 2-3 Mal in der Woche in meinem Club trainieren. Jetzt gehe ich regelmäßig spazieren und halte mich mit den Live-Trainings weiterhin fit. Da ich alleine wohne, schätze ich das Angebot sehr." Auch das Mitglied Anika D., 38, trainiert fleißig weiter. "In dieser Zeit eine so starke Community zu haben, macht mich glücklich. Dass wir Frauen in virtueller Gemeinschaft unser Training absolvieren und zusammen weiterhin schwitzen können, ist einfach nur toll." Sie hält ihrem Fitnessstudio die Treue. "Ich will später mit meinen Freundinnen wieder in meinem Club trainieren gehen können. Das ist mir wichtig", betont die junge Berlinerin.

Engagement der lokalen Franchise Mrs.Sporty Clubs

Auch wenn die Fitnessstudios schließen mussten, das Engagement für die Mitglieder reißt nicht ab. Neben den Live-Trainings für alle Mitglieder, die täglich zwei Mal von der Zentrale des Fitnessunternehmens veranstalteten werden, führen lokale Clubbetreiber auch eigene Online-Trainings durch. Zudem stellen sie jedem Mitglied ihren individuellen Trainingsplan mit Videos zur Verfügung, sodass sie in ihrer Routine bleiben. Geplante Events, wie Ernährungsabende, finden als Webinare statt. Auch hier sehen sich Mitglieder, Fitnessstudio-Betreiber und Trainer regelmäßig. Der persönliche Kontakt und die familiäre Atmosphäre innerhalb der Community ist nach wie vor Herzstück von Mrs.Sporty.

Über Mrs.Sporty

Mrs.Sporty ist die führende Fitnesskette für Frauen in Europa und eines der angesehensten Franchise-Systeme in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit über 430 Fitnessstudios und 200.000 Mitgliedern ist Mrs.Sporty in sieben Ländern vertreten. Allein im deutschsprachigen Raum gibt es fast 300 Mrs.Sporty Clubs, die von erfolgreichen Franchise-Nehmern geführt werden. Gründer und Geschäftsführer Niclas Bönström leitet von der Berliner Zentrale aus das Unternehmen, das seit Jahren Rankings im Bereich "Beste Mikro-Studio- und Boutique-Fitness-Clubs" anführt.

Das Mrs.Sporty Konzept setzt auf effektives funktionelles Training in 30-Minuten-Einheiten. Mrs.Sporty bietet Frauen eine einzigartige Kombination aus Personal- und Kleingruppen-Zirkel-Training in einer sehr freundlichen Community-Atmosphäre. Dabei trainieren die Mitglieder nach ihren individuellen Trainingsplänen. Qualifizierte Coaches begleiten die Frauen persönlich und unterstützen sowie motivieren sie dabei, ihre Ziele zu erreichen. Mrs.Sporty ist der ideale Sportclub, vor allem für Frauen, die in ihrem Alltag stark eingebunden sind, über wenig Zeit verfügen und dennoch Wert auf ein ausgewogenes Ernährungs- und Trainingsprogramm sowie Regeneration nach dem Sport legen.

2004 eröffnete Niclas Bönström den ersten Club in der Hauptstadt und entwickelte 2005 gemeinsam mit Tennislegende Stefanie Graf das Franchise-Konzept für Mrs.Sporty. Seither wurde Mrs.Sporty bereits vier Mal als bestes Franchise-Unternehmen ausgezeichnet. Als zertifiziertes Vollmitglied im Deutschen, Österreichischen und Schweizer Franchise-Verband e.V. hat sich Mrs.Sporty als zuverlässiger und vertrauenswürdiger Franchise-Geber in der Branche einen Namen gemacht.


Quelle: OTS



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: