St. Pölten: 44-Jähriger bei Sturz mit Mofa schwer verletzt

Slide background
Foto: Mofa Unfall / Josfor / shutterstock / Symbolbild
12 Jän 18:01 2018 von Gerhard Repp Print This Article

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Ein 44-Jähriger aus St. Pölten lenkte am 8. Jänner 2018, gegen 13.40 Uhr, ein Kleinmotorrad auf dem 1. Fahrstreifen der B 20 (Mariazeller Straße) in St. Pölten, in Richtung Süden. Auf Höhe Schulze Delitzsch Straße habe laut Angaben des Mofalenkers der vor ihm fahrende Pkw ohne ersichtlichen Grund stark abgebremst, sodass er auch bremsen musste. Dadurch sei ihm das Mofa weggerutscht und er kam zu Sturz. Der 44-Jährige wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungswagen in das Universitätsklinikum St. Pölten gebracht.

Zeugen dieses Verkehrsunfalles werden ersucht, sich mit der Verkehrsinspektion St. Pölten, Telefonnummer 059133-35-4444, in Verbindung zu setzen.


Quelle: LPD Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp