Radmer: LKW kam von Forststraße ab

Slide background
Symbolbild: ÖAMTC
28 Sep 08:09 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Ein 33-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag kam Mittwochnachmittag, 27. September 2017, bei Sanierungsarbeiten an einer Forststraße von der Fahrbahn ab und verletzte sich unbestimmten Grades.

Gegen 15.15 Uhr fuhr der Lkw-Fahrer auf einem Forstweg im Bereich des Mittagkogels in Richtung Kühbachalm. Der 33-Jährige wollte im Rahmen der Sanierungsarbeiten die aus Schotter bestehende Lkw-Ladung abladen. Dazu fuhr er mit dem Lkw rückwärts zu seinem Entladeplatz. In einer kurvigen Passage der Forststraße kam der Lkw-Lenker von der Fahrbahn ab und stürzte über eine steile Böschung rund 30 Meter in den dortigen Wald ab. Der Lenker konnte sich selbstständig aus dem Lkw befreien und zurück zur Forststraße aufsteigen. Anschließend ging er zu einem Arbeitskollegen und brach dort zusammen. Der Arbeitskollege verständigte sofort die Einsatzkräfte. Das Rote Kreuz führte an der Unfallstelle die Erstversorgung durch und brachte den Verletzten zu dem in der Zwischenzeit verständigten Rettungshubschrauber Christophorus 14, der ihn anschließend in das Krankenhaus Kalwang flog. Ein mit dem Verletzten durchgeführter Alkotest verlief negativ.


Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp