OÖ: Langer Tag der Flucht: Kulinarische Reise führt in sieben Länder

Slide background
Foto: Caritas
Slide background
Foto: Caritas
22 Sep 22:00 2017 von Redaktion Salzburg Print This Article

Österreichweit findet am Freitag, 29. September, der „Lange Tag der Flucht“ mit einer Reihe von Veranstaltungen statt. Im Caritas-Flüchtlingshaus in der Waldeggstraße 14 in Linz laden an diesem Tag die BewohnerInnen Interessierte zu einer kulinarischen Reise ein. Von 11 bis 14 Uhr können BesucherInnen die Wohnungen im Haus besuchen und in verschiedene (Ess-)Kulturen eintauchen.

Das Caritas-Flüchtlingshaus in der Waldeggstrasse 14 wird am „Langen Tag der Flucht“ zum Kulinarikturm. Auf drei Stockwerke verteilt sind die Wohnungen der Flüchtlinge, die zu exotischen Mahlzeiten einladen. Neben den Gerichten lernen die Besucher auch die unterschiedlichen Esskulturen kennen. Und natürlich die KöchInnen, die gerne über die Essgewohnheiten in ihrer Heimat erzählen.

Die Caritas-Mitarbeiter Christoph Schierl und Felix Sturm stehen den BesucherInnen für Fragen rund um Flucht und Asyl zur Verfügung und begleiten auf der kulinarischen Reise: „Wir freuen uns, wenn möglichst viele BesucherInnen nicht nur das exotisches Essen, sondern auch die Menschen dahinter kennen lernen wollen.“

Der "Lange Tag der Flucht" wurde 2012 von UNHCR Österreich ins Leben gerufen und findet seither jedes Jahr Ende September statt. Organisationen und Institutionen aus unterschiedlichsten Bereichen nehmen mit eigenen Projekten oder Events teil und bieten so die Möglichkeit zu Austausch und Begegnung.


Quelle: Caritas in Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg