Neubau und neuer Name für Plasser Fliesen

Slide background
Foto: Spießberger-baugmbh
20 Mär 13:00 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Peter Huber, Eigentümer des Altmünsterer Unternehmens Plasser Fliesen, hat sich entschlossen, in der Aubauerstraße 6 in Gmunden ein neues Betriebsgebäude zu errichten. Auf knapp 600 m² verbauter Fläche entstehen moderne Büros, ein ansprechender Schauraum und eine großzügige Lagerhalle. Mit Planung, Projektmanagement und Bauausführung wurde Spießberger Bau aus Regau beauftragt. Der Spatenstich ist am 16. März 2017 im Beisein von BGM Stefan Krapf, Robert Oberfrank (WKO Gmunden), Investor Friedrich Holzleitner, Ludwig Nussbaumer (BNP Wirtschaftstreuhand) sowie Vertretern der Volksbank Vöcklabruck erfolgt. Der Einzug ist für September 2017 geplant. Spätestens ab dann wird „Plasser Fliesen“ unter dem neuen Namen „PH Keramik“ firmieren.

Vom Fliesenleger zum Spezialisten für Wohnkeramik.

Fliesen Plasser wurde 1968 gegründet. Seit 1974 ist der Firmensitz mit Schauraum in Altmünster angesiedelt. Das Unternehmen mit 12 Mitarbeitern ist bekannt für sein Know-how, rasche Reaktionszeiten und besonders aufmerksame Kundenorientierung. Gemeinsam mit Partnern bietet man auch komplette Sanierungen von Bädern, Küchen und Außenanlagen an. Inklusive Planung und Koordination aller Beteiligten. „Wir haben uns vom klassischen Fliesenleger-Betrieb zum Fachbetrieb in Sachen Wohnkeramik mit zeitgemäßem Dienstleistungsangebot entwickelt,“ sagt Eigentümer Peter Huber, „der neue Name PH Keramik drückt, gemeinsam mit dem neuen Gebäude, unser heutiges Firmenprofil aus.“


Profis von Spießberger managen Neubau in knapp 6 Monaten.

Professionelles Bau-Projektmanagement ist eine der Kernkompetenzen von Spießberger Bau. Das erfahrene Team kümmert sich um sämtliche Detailpläne, engagiert und koordiniert alle Professionisten, übernimmt die Bauaufsicht und garantiert die Einhaltung von Kosten- und Zeitplan. „So wie Peter Huber, sind wir es auch gewohnt, rasch, professionell und in Handschlagqualität zu arbeiten“, sagt BMST Ing. Andreas Spießberger, „zwischen uns stimmt die Chemie, wie man so sagt. Darum sind wir mit voller Motivation und großer Freude bei diesem Projekt dabei!“



Quelle: WKOÖ



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp