Mondsee: Rennradfahrer von Auto angefahren

Slide background
Foto: Fahrrad / Unfall / Photographee.eu / Shutterstock.com / Symbolbild
16 Jul 12:02 2018 von Gerhard Repp Print This Article

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rennradfahrer und einem Pkw kam es am 15. Juli 2018 gegen 12 Uhr in Mondsee.
Ein 39-Jähriger aus dem Bezirk Kufstein war mit seinem Auto auf der Franz Kreutzberger-Straße unterwegs. Als er die Kreuzung zur B 151 Atterseestraße erreichte, hielt er an, da von rechts kommend ein Reisebus stand und einbiegen wollte. Der Busfahrer gab dem Autofahrer offensichtlich ein Handzeichen, dass er auf seinen Vorrang verzichte und den Autofahrer die Kreuzung gerade aus in Richtung Alpenseebad passieren lasse. Der Autofahrer kreuzte im Schritttempo die B 151 und kollidierte mit einem 41-jährigen Rennradfahrer aus dem Bezirk Vöcklabruck. Der 41-Jährige kam zu Sturz und blieb verletzt auf der Straße liegen. Der Autofahrer verständigte über den Notruf die Rettung. Der Rennradfahrer wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in das UKH nach Salzburg geflogen.


Quelle: LPD Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp