Längenfeld: Kajakfahrer wurde unter Wasser gezogen

Slide background
Foto: Kajak wildesWasser / Symbolbild
07 Okt 11:13 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Am 06.10.2017 gegen 15.30 Uhr befuhr ein 26-jähriger deutscher Staatsangehöriger mit seinem Kajak als Mitglied einer mehrköpfigen Kajakgruppe die Ötztaler Ache im Gemeindegebiet von Längenfeld, wobei er im Bereich Au von einem Kehrwasser, einem sogenannten Siphon, erfasst und unter Wasser gezogen wurde.

Die übrigen Kajakfahrer eilten dem Mann sofort zur Hilfe und konnten ihn schließlich nach einiger Zeit aus dem Kehrwasser befreien und ans Ufer bringen. Nach der Erstversorgung wurde der kurzzeitig bewusstlos gewesene Mann vom Rettungshubschrauber mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Klinik nach Innsbruck geflogen.


Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp