Hall in Tirol: Filialleiter stiehlt Geld und lässt es die Mitarbeiter zahlen

Slide background
Polizeiauto - Symbolbild
© Savvapanf Photo, shutterstock.com
08 Nov 18:28 2018 von Gerhard Repp Print This Article

Seit zumindest Jänner 2018 kam es in einem Lebensmittelgeschäft in Hall in Tirol wiederholt zu Diebstählen kleinerer Geldbeträge, wobei sich die Gesamtschadenssumme bislang auf zumindest einen mittleren 3-stelligen Eurobetrag beläuft. Ebenso gab es bei Kassaschluss mehrmals angeblich falsche Abrechnungen wodurch nach derzeitigem Ermittlungsstand zumindest ein Schaden in der Höhe eines niederen 4-stelligen Eurobetrags entstanden ist.

Nachdem es im Geschäft am 2. Oktober 2018 erneut zum Diebstahl einer Geldtasche gekommen ist, wurde der Filialleiter, ein 27-jähriger Österreicher, angewiesen die Sicherung der gesamten Videoaufzeichnung in Auftrag zu gegeben. Der Mann ließ jedoch lediglich 3 Abschnitten sichern. Im Zuge der weiteren Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht gegen den Filialleiter mit den Delikten in Zusammenhang zu stehen.

Es wurde letztlich eine Sicherung der gesamten Videoaufzeichnungen durchgeführt, worauf in weiterer Folge die Tathandlung durch den 27-Jährigen ersichtlich war. Nach weiteren Erhebungen konnte der Mann schließlich mit angeführten Delikten in Verbindung gebracht werden. Als Filialleiter war der Mann mit der Durchführung der Abrechnungen bzw. Zählungen der Bestände des Tresors betraut und nützte diese Stellung, zum Nachteil seiner Mitarbeiter mehrmals aus. Diese mussten die Differenzbeträge aus privater Tasche begleichen. Im Zuge der Vernehmung zeigte sich der Österreicher zu den Tatvorwürfen geständig. Er wird auf freiem Fuß an die Staatsanwaltschaft Innsbruck zur Anzeige gebracht.


Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp