Eisenstadt: Überdachung der Eislauffläche fertig gestellt Projektkosten: 870.000 Euro

Slide background
Foto: Freistadt Eisenstadt
17 Sep 08:00 2017 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am heutigen Freitag wurde die Überdachung der großen Eislauffläche des Allsportzentrums offiziell eröffnet. Nutzung und Betrieb der Eisfläche wird somit verlängert und wirtschaftlicher. Besonders die Vereine freuen sich über mehr Beständigkeit in schwierigen Witterungslagen.

Die Kunsteisbahn ist seit 1977 in Betrieb und eine der wenigen Wintersportanlagen im Burgenland. Die beiden Eisflächen werden jährlich von rund 30.000 Besuchern frequentiert sind sowohl für Schüler als auch für Sportler ein unverzichtbares Freizeit- und Sportangebot. Die Anlage wird von vier Eisenstädter Eissportvereinen bzw. Vereinen aus Rust und anderen Gemeinden genutzt. Durch milde Winter und oftmalig nachteilige Wetterlagen (Fön, Sonneneinstrahlung, Schnee und Regen) wird die Nutzungszeit immer kürzer.

„Eine Überdachung der großen Eisfläche wird hier die notwendige Abhilfe schaffen sowie Nutzung und Betrieb der Anlage sichern. Besonders erfreulich ist, dass hier seitens des Landes die überregionale Bedeutung des Eisenstädter Allsportzentrums erkannt wurde und eine finanzielle Unterstützung zugesagt wurde“, erklärt Bürgermeister Thomas Steiner.

Die Überdachung besteht aus massiven Stützelementen, die auf Punktfundamenten lagern und einem Satteldach, dass eine Lichtkuppe enthält. Auch die beiden Tribünen der Eislaufpiste wurden bei der Überdachung mit eingeplant. Die neue Beleuchtung sowie die verbaute Tonanlage sorgen vor allem bei Wettkämpfen und Eishockey-Matches für beste Voraussetzungen.

Ein großes Spektakel war die Anlieferung der Leimbinder in den Sommermonaten, welche die Dachkonstruktion tragen. Die 14 massiven Holzelemente wurden mittels Spezialtransport nach Eisenstadt gebracht. Einer dieser Leimbinder wiegt rund zehn Tonnen.

Die Gesamtbausumme der Überdachung beträgt 870.000 Euro, wovon rund 600.000 Euro durch die Landeshauptstadt finanziert wurden und der Rest durch Förderungen seitens des Landes gedeckt ist.

Vereine präsentierten sich beim SPORTUNION Actionday zur Eröffnung

Im Rahmen der heutigen Eröffnung fand ein Actionday der SPORTUNION Burgenland statt, der unter Beweis stellte, wie gut die Fläche auch in der eisfreien Zeit genutzt werden kann. Zusätzlich präsentierten sich die auch die Eislaufvereine sowie der Eishockeyclub Raptors.

Besonders für die Vereine ist die Überdachung von großem Nutzen. „Mit der Überdachung der großen Eislauffläche beginnt eine neue Ära für den Eislaufsport in Eisenstadt. Unsere Sportler haben nun endlich die Möglichkeit geschützt von Regen und Schnee bei stabilen Bedingungen zu trainieren und mit der geplanten Ausweitung der Wintersaison können wir uns nun noch besser und gezielter auf die Wettkampfsaison vorbereiten. Wir sind überzeugt, dass wir durch das Dach nun noch mehr Kinder und Jugendliche aus Eisenstadt für den Eislauf- und auch für den Inlinesport begeistern und somit zu gesunder Bewegung animieren können“, erklärt Mag. Michael Eisl, Obmann des Union Eis- und Rollsportclubs.

Ins selbe Horn stößt auch Cornelia Wallner, Obfrau des ESV-Eisenstadt: „Das Eisdach bietet uns nicht nur bessere Trainingsmöglichkeiten (bessere Eisqualität), sondern, und das hoffen wir sehr, eine verlängerte Eissaison, um österreichweit Anschluss zu finden. Wir danken der Stadtgemeinde Eisenstadt und dem Land Burgenland, dass sie mit dem Dach vielen Kindern und Jugendlichen, die sich dem Eiskunstlauf verschrieben haben, die Möglichkeit geben, diesen wunderschönen, eleganten Sport in Zukunft noch eifriger und ohne Störfaktoren von außen betreiben zu können!“

„Die Raptors Eisenstadt bedanken sich bei der Stadt Eisenstadt und dem Land Burgenland für die neue Überdachung der Eisfläche des Allsportzentrums Eisenstadt. Durch die Überdachung wird eine der wenigen Wintersportanlagen im Burgenland noch attraktiver für die Bürgerinnen und Bürger, die Eissportvereine und die Raptors“, freut sich Hermann Höld von den Raptors schon auf das erste Spiel in der neuen Eisarena.


Quelle: Magistrat der Landeshauptstadt Freistadt Eisenstadt



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg