Ansfelden: Florianifeier 2018

Slide background
Foto: Stadtgemeinde Ansfelden
Slide background
Foto: Stadtgemeinde Ansfelden
Slide background
Foto: Stadtgemeinde Ansfelden
16 Mai 14:12 2018 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein Hoch auf unsere Feuerwehren!

Am 4. Mai 2018, dem Florianitag, veranstalteten die vier Feuerwehren der Stadtgemeinde Ansfelden ihre Florianifeier. Diese ist zu Ehren des Heiligen Florian- dem Schutzpatron gegen die Gewalten von Feuer und Wasser und Landespatron Oberösterreichs. Dabei ist es Tradition, den gefallenen Kriegskameraden zu gedenken und einen Kranz vor dem Kriegerdenkmal in Haid niederzulegen.

Nach Aufmarsch und Defilierung im Ortszentrum von Haid feierten rund 80 Feuerwehrkamerad/-innen in der Autobahnkirche Haid die heilige Messe.

Der Abschluss der heurigen Florianifeier fand im Rathaussaal statt und erreichte mit der Verleihung der Feuerwehrdienstmedaillen einen weiteren Höhepunkt.

Verdienstmedaillen für verdiente Kommandanten und Kameraden

Im Zuge der Florianifeier verlieh die Stadtgemeinde Ansfelden an verdiente Feuerwehrkameraden die Feuerwehrmedaillen in den Stufen Gold und Silber und würdigte so ihre besonderen Verdienste. Gerade für die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren, die unzählige Stunden im Dienst der Öffentlichkeit und teilweise auch unter sehr schweren und gefährlichen Bedingungen verbringen, ist diese Anerkennung ein wichtiges Zeichen.

Die Florianifeier stand mit ihren Ehrungen in diesem Jahr ganz im Zeichen des Abschieds der Kommandanten der vier Feuerwehren unserer Stadt. So erhielten die beiden E-HBI Kurt Dickinger und Harald Schreil sowie ABI Roland Rucker das Ehrenzeichen in Gold. Dem früheren Pflichtbereichskommandant ABI Andreas Kuppinger wurde diese besondere Ehre ebenso zuteil.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei diesen vier Kommandanten sehr herzlich für ihre Tätigkeit und die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren bedanken! Danke an euch und Eure Familien, dass Ihre Eure Freizeit, Arbeitskraft und Gesundheit für die Allgemeinheit einsetzt, um Menschen zu retten.


Quelle: Stadtgemeinde Ansfelden



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg