Szolt Szabos „Cafe am Kai“ ist „Ausgezeichneter Nahversorger“

10 Jul 20:09 2012 von Oswald Schwarzl Print This Article

Beispiel von gelungener Integration durch Leistung


„Ausgezeichneter Nahversorger“ in Mauthausen: „Cafe am Kai“-Betrieber Szolt Szabo, WB-Direktor BR Gottfried Kneifel und Andrea Szabo (v. l.) Foto: WB-Glück

MAUTHAUSEN. „Das Cafe am Kai in Mauthausen an der Donau ist nicht nur ein besonderer Nahversorger, sondern auch ein bemerkenswertes Beispiel von gelungener Integration durch Leistung“, stellte Wirtschaftsbunddirektor Bundesrat Gottfried Kneifel bei der Überreichung des Prädikats „Ausgezeichneter Nahversorger“ an Szolt Szabo fest.

 

Der gebürtige Ungar  und gelernte Gastronom war nach seiner Übersiedlung nach Österreich zuerst als Angestellter in der Gastronomie tätig und hat im Jahr 2011 von Heidi Kronberger den Cafehausbetrieb am Kai übernommen.


„Nahversorgung ist mehr als die Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs, Nahversorgung hat auch eine wichtige gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung“, sagte Kneifel. „Nahversorgung ist Nachbarschaftsbeziehung, Dialog, Gespräch und menschliche Begegnung. Alle diese wichtigen Werte ermöglicht und pflegt Szolt Szabo mit hervorragender Serviceorientierung im Geiste und in guter Alt-Österreichisch-Ungarischer Tradition.“

 

Das Cafe am Kai ist beliebter Treffpunkt für Einheimische und Gäste und als Rast-Station am Donau-Radweg bekannt.



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
view more articles

Über den Author

Oswald Schwarzl

CR

Chefredakteur in Ruhe