Kärnten: e5-Gemeinden: Energieeffizienzarbeit wird belohnt

Slide background
Kärnten

06 Feb 22:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

LR.in Schaar: Energieeffiziente Gemeinden, die am e5-Programm teilnehmen, können sich den jährlichen Mitgliedsbeitrag ab sofort bis zu 100 Prozent anrechnen lassen

Klagenfurt (LPD). Erstmalig gibt es für jene 46 Kärntner Kommunen, die bereits am e5 Programm für energieeffiziente Gemeinden teilnehmen, die Möglichkeit, sich Kosten für die Umsetzung von klimarelevanten Maßnahmen anrechnen zu lassen. Dadurch wird der e5 Mitgliedsbeitrag reduziert bzw. entfällt zur Gänze. „Als Anreiz das e5-Programm weiterzuentwickeln und weitere Kärntner Gemeinden zu motivieren energieeffizient zu werden, haben wir uns entschlossen die e5 Gemeinden auch in finanzieller Hinsicht zu entlasten und das Programm noch attraktiver zu gestalten“, gab heute, Donnerstag, Energie- und Klimaschutzreferentin LR.in Sara Schaar bekannt.

Das e5-Programm für energieeffiziente Gemeinden unterstützt Gemeinden bei einer nachhaltigen Klimaschutzarbeit mit dem Ziel langfristige Maßnahmen zu setzen und deren Wirksamkeit zu evaluieren. Dafür zahlen die teilnehmenden Gemeinden einen jährlichen Mitgliedsbeitrag an das Land Kärnten. Ab 2020 kann dieser in Form von nachgewiesenen Ausgaben für Projekte gutgeschrieben werden.

Anrechenbar sind Kosten für Vernetzung, Qualifizierung und Weiterbildung sowie bewusstseinsbildende Maßnahmen zur Mobilität, Energieeffizienz, Klima- und Umweltschutz und Kosten für Fachexpertisen. Zudem muss eine jährliche Energiebuchhaltung für die gemeindeeigenen Gebäude nachgewiesen werden. Nicht angerechnet werden können investive Maßnahmen.

Besonders innovative Aktionen und Projekte können außerdem bei der „e5-Krone“ eingereicht werden. Die Gemeinden erhalten die Preisgelder zweckgebunden für ihre Klimaschutzarbeit.

Mindestens alle vier Jahre hat sich die Gemeinde einer Bewertung durch eine unabhängige Kommission zu unterziehen und erhält je nach Umsetzungsgrad der möglichen Energieeffizienzmaßnahmen - ein bis fünf „e“ verliehen.

„Die e5 Gemeinden sind jene, die sich ihrer Verantwortung schon lange bewusst sind. Sie sind jene, die als Vorbilder vorangehen und in vielen kleinen und großen Schritten ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Auf kommunaler Ebene erreichen wir die Menschen in unserem Bundesland. Die Bewusstseinsbildung, die hier geleistet wird, ist unbezahlbar und erzielt den besten Effekt“, betonte Schaar.

I N F O S zum e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden gibt es bei Christina Morak, Amt der Kärntner Landesregierung Abt. 8, Flatschacher Straße 70, 9020 Klagenfurt; E-Mail: [email protected]; bzw. auf der Homepage: www.e5-kaernten.at





Quelle: Land Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg