Oberösterreich: didacta DIGITAL Austria – Österreichs einziges und einzigartiges Education Festival feiert Premiere in Linz

Slide background
Oberösterreich

21 Mai 22:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Vom 23. bis 25. Mai 2019 feiert im Design Center Linz ein innovatives Messeformat Österreich-Premiere. Die dreitägige Veranstaltung bietet den Rahmen und die Plattform für neue Konzepte, Lösungen und Diskussionen, die sich intensiv mit der Digitalisierung in Bildungssystemen auseinandersetzen. 3 Tage im Fokus: Lehren und Lernen mit digitalen Medien.

Pädagogische Praxis, Politik Wissenschaft und Wirtschaft treffen sich auf Österreichs neuer Bildungsmesse, die stark auf Mitmachen und Mitgestalten zählt und jährlich in Linz verankert ist. „Die digitale Welt verändert unser Leben wie kaum eine andere gesellschaftliche Entwicklung. Es entstehen völlig neue Modelle, Trends und Perspektiven, die sich nachhaltig auf Unternehmen, Wirtschaft und Gesellschaft auswirken. Neben all den Möglichkeiten, die die fortschreitende Digitalisierung mit sich bringt, stellt sie uns aber auch vor neue Herausforderungen – auch im Bildungsbereich“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer. „Oberösterreich zeigt sich seit langem auch in der Bildungslandschaft Österreichs als führende Region mit Innovationscharakter. Wir freuen uns daher sehr, dass die didacta DIGITAL Austria regelmäßig in Oberösterreich stattfinden wird.“

Das Education Festival stellt in seiner Form und Gestaltung ein absolutes Novum in der Bildungslandschaft dar. Im Expo Bereich finden sich nahezu alle Big Brands der Branche, viele davon erstmals im Rahmen einer Bildungsveranstaltung, sowie das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung und das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort. Eine weitere Premiere ist die Teilnahme der österreichischen Schulbuchverlage auf einem Gemeinschaftsstand mit ihren digitalen Angeboten. In der Start-up-Area präsentieren EDUtech Start-ups Ideen und Visionen im Bildungsbereich.

Der Bereich Maker-Space offeriert die Möglichkeit selbst aktiv zu werden, zu programmieren und zu experimentieren. In der Ausstellung „Digitale Innovationen – die Zukunft des Unterrichts erleben“ können die Festival Gäste neue Lern-Prototypen ausprobieren und testen.

Den pädagogischen Rahmen des Education Festival bildet ein hochkarätiges Programm mit inspirierenden Referentinnen und Referenten, Gesprächs- und Diskussionsrunden mit zukunftsweisenden Themen sowie Workshops für Lehrkräfte und neue Formate wie App-Speed-Dating. Unter der Prämisse aus der Praxis für die Praxis präsentieren Lehrkräfte für ihre Kolleginnen und Kollegen Apps, die sich im Unterricht bereits bewährt haben sowie dazu gehörige Unterrichtsszenarien.

„Die rasante Entwicklung und Ausweitung der Digitalisierung verlangt eine Integration in die Bildungslandschaft und in die Bildungsinstitutionen. Unser Anspruch muss es sein, vom Anwender zum Mitgestalter zu werden. Ich bin überzeugt, dass diese zukunftsträchtige Form des Messekonzeptes einen wesentlichen Beitrag dazu leisten wird, Österreich eine Vorreiterrolle zu vermitteln und dass nachhaltige Impulse gesetzt werden können, die die Bildungs- und Digitalisierungslandschaft bewegen“, so Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander.

Zu den Programm Höhepunkten zählen die Education Rockstars. Bei der Premiere des Education Festivals 2019 sind:

• Richard David PRECHT: Philosoph, Publizist, Bestseller-Autor

• Dietmar DAHMEN: Futurist, Visionär, Querdenker, Autor und Bühnenrockstar

• Prof. Dr. mult. Wassilios FTHENAKIS: anerkannter Experte in der Bildungs- und Familienforschung und Politikberater

Die breit gesteckte Zielgruppe umfasst:

• Die Bereiche Kindergarten, Schule, tertiäre Bildung bis zur Erwachsenenbildung

• PädagogInnen und TrainerInnen

• Schulerhalter, Schulaufsicht

• (Groß)Eltern

• Politische Entscheidungsträger

• (Inter)Nationale Aussteller

• Bildungsdienstleister

• Start-ups im Bildungsbereich

• ExpertInnen aus Wissenschaft, Verbänden und Institutionen

• Distributoren

Hauptthemenfelder sind:

• Digitale Grundbildung

• Pädagogische Einsatzszenarien und Konzepte

• Digitale Lehrmittel & Apps

• Leistungsfähige, technische IT-Infrastruktur

• Making, Robotic, Coding

• Geeignete Fort- und Weiterbildungsangebote

Die didacta DIGITAL Austria ist eine Kooperation des Didacta Verbandes der Bildungswirtschaft, Veranstalter der weltweit größten Bildungsmesse „didacta – die Bildungsmesse“, und der Education Group, führendes Projektzentrum am österreichischen Bildungssektor. Die Durchführung erfolgt vom international tätigen Unternehmen GEE Global Education Events GmbH, Hamburg.

Nähere Informationen unter: www.didacta-digital.at


Quelle: Land Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg