Zwettl: 2 Beschuldigte nach Fahrzeugdiebstählen festgenommen

Slide background
Foto: LPD NÖ
Slide background
Foto: LPD NÖ
Slide background
Foto: LPD NÖ
30 Nov 18:16 2018 von Redaktion Salzburg Print This Article

Zwei tschechische Staatsbürger im Alter von 31 und 45 Jahren reisten in der Nacht vom 27. November 2018 auf den 28. November 2018 mit einem Pkw von Tschechien nach Österreich ein. In Arbesbach, Bezirk Zwettl, montierten sie von einem abgestellten Fahrzeug die Kennzeichentafeln ab und montierten diese auf das Fahrzeug des 31-jährigen tschechischen Staatsbürgers.

In Ulmerfeld, Bezirk Amstetten, stahlen sie einen versperrt abgestellten Transporter im mittleren vierstelligen Eurobereich. Da keine Kennzeichentafeln auf dem gestohlenen Fahrzeug montiert waren, entwendeten die Beschuldigten von einem versperrt abgestellten Pkw in Mauer bei Amstetten die angebrachten Kennzeichentafeln und montierten diese auf den gestohlenen Transporter. Weiters stahlen die beiden in Mauer bei Amstetten einen Zweiachsanhänger und koppelten diesen auf den gestohlenen Transporter. Der Zweiachsanhänger war mit einem Bagger im niedrigen fünfstelligen Eurobereich beladen und an einem Pkw angekoppelt. Danach fuhren die beiden Beschuldigten in Richtung Tschechien. Der 47-Jährige lenkte das Fahrzeug des 31-Jährigen und der 31-Jährige fuhr mit dem gestohlenen Fahrzeuggespann.

Ein Zeuge erstattete am 28. November 2018, gegen 07.00 Uhr, telefonisch Anzeige auf der Polizeiinspektion Bad Großpertholz, Bezirk Gmünd, dass ein Transporter mit Anhänger, beladen mit einem Kleinbagger, sowie ein weiteres Fahrzeug nächst der LB 38 in Sandl, Bezirk Freistadt, gehalten habe. Das Verhalten der beiden Lenker kam dem Zeugen verdächtig vor.

Beamte der Polizeiinspektion Bad Großpertholz nahmen in Karlstift, Bezirk Gmünd, den Transporter mit Anhänger wahr. Da der Lenker Haltesignale der Polizeistreife missachtete und flüchtete, nahmen die Polizisten mit dem Streifenwagen die Verfolgung des Fahrzeuggespannes auf. Etwa 200 Meter weiter bemerkten die Polizisten das am Straßenrand abgestellte, brennende Fahrzeug. Der Lenker war geflüchtet und dürfte es zuvor angezündet haben. Der Transporter brannte vollständig aus. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr koppelten den Anhänger ab. Dieser wurde durch das Feuer an der Anhängekupplung ebenfalls beschädigt. Der Bagger wies keine Beschädigungen auf.

Im Zuge der Großfahndung haben die Polizisten des Bezirkes Gmünd die beiden Beschuldigten gegen 08.45 Uhr in Brennerhof, Bezirk Gmünd, angehalten und festgenommen. Die in Arbesbach entwendeten Kennzeichentafeln waren noch am Fahrzeug des Beschuldigten angebracht.

Beamte der Diebstahlsgruppe des Landeskriminalamtes Niederösterreich übernahmen die Amtshandlung. Im Zuge der Einvernahme waren die beiden Beschuldigten zu den ihnen zur Last gelegten Straftaten geständig und wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.

Weitere Erhebungen zu eventuell anderen Straftaten sind im Gange.




Quelle: LPD Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg