Zweimal MARCUS Award 2017 für den Citroën C3

Slide background
Foto: AUTOMOBILES CITROËN
Slide background
Foto: AUTOMOBILES CITROËN
Slide background
Foto: AUTOMOBILES CITROËN
Slide background
Foto: AUTOMOBILES CITROËN
Slide background
Foto: AUTOMOBILES CITROËN
Slide background
Foto: AUTOMOBILES CITROËN
03 Apr 21:36 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Der Citroën C3 erhält die bedeutende Auszeichnung als wirtschaftlichste und sicherste Neuheit in seiner Kategorie.

Bei der fünften Auflage des bedeutenden MARCUS Award des ÖAMTC räumt der neue Citroën C3 gleich zwei Auszeichnungen ab.

Der sympathische Kleinwagen wurde sowohl als „wirtschaftlichste Neuheit“ als auch als „sicherste Neuheit“ in seiner Kategorie ausgezeichnet.

Die Fair-Pricing-Strategie von Citroën – nämlich qualitativ hochwertige Fahrzeuge zum leistbaren Preis anzubieten – ist wesentlich für diesen Erfolg. Die Fair-Pricing-Strategie ist im Sinne des Kunden und unterstreicht die Positionierung von Citroën: „Be different. Feel good!“



Der Citroën C3 ist sowohl die wirtschaftlichste als auch die sicherste Neuheit 2016 in der Kategorie Kleinwagen und setzte sich dabei gegen namhafte Konkurrenz durch. Die Auszeichnungen wurden am 31.3. vom ÖAMTC vergeben.

„Gleich zwei MARCUS an einem Tag zu gewinnen ist großartig.“, freut sich Aigline JAMES, Direktorin der Marke Citroën bei der Preisverleihung. „Das ist ein ganz toller Erfolg für uns und den Citroën C3. Und es zeigt, in welchem Qualitätsniveau wir mit unseren Fahrzeugen heute angekommen sind. Der Citroën C3 ist ein besonderes Auto und transportiert ideal unsere Positionierung: „Be different! Feel good“: Der C3 ist ein sehr preiswertes und ein sicheres Auto wie auch die Jury festgestellt hat. Und er ist ein fröhliches, sympathisches Auto und sehr praktisch im Alltag.“, so James.

Zu den Kriterien für die Vergabe eines MARCUS erklärt ÖAMTC-Verbandsdirektor Oliver Schmerold bei der Preisverleihung: „Nachvollziehbare Berechnungs- und Bewertungsmethoden stellen sicher, dass der Marcus eine echte Hilfe bei der Kaufentscheidung ist. Unsere Experten haben die Unterhaltskosten der Modelle berechnet und die Sicherheitsausstattung objektiv bewertet – denn Betriebskosten und Sicherheit sind die wichtigsten Kriterien bei der Kaufentscheidung.“

In der Kategorie „wirtschaftlichste Neuheit“ werden jene Fahrzeuge ausgezeichnet, die in ihrer Nutzung besonders günstig sind. Hier kommt die „Fair-Pricing-Strategie“ von Citroën zum Tragen: qualitativ hochwertige Fahrzeuge zum leistbaren Preis anzubieten. Die Wirtschaftlichkeit eines Fahrzeugs wird von den Experten des ÖAMTC nach einem praxisnahen Schlüssel ermittelt.

In der Kategorie „sicherste Neuheit“ werden die Fahrzeuge mit der besten Sicherheitsausstattung ausgezeichnet. Auch hier wird von Experten des ÖAMTC nach einem nachvollziehbaren Schlüssel die sicherste Neuheit ermittelt.

Details zu den Bewertungen des ÖAMTC siehe: www.oeamtc.at/portal/marcus

Über den Citroën C3:

Der Citroën C3 bringt mit seiner farbenfrohen Persönlichkeit frischen und optimistischen Wind in das Kleinwagensegment. Der komplett neu entwickelte Citroën C3 besticht durch einzigartige Proportionen und grafische Elemente, die seinen energischen und selbstbewussten Charakter betonen. Das umfangreiche Personalisierungsangebot hebt den mutigen Stil noch hervor. Entsprechend der mit „Be Different, Feel Good“ perfekt ausgedrückten Citroën Positionierung bietet der neue Citroën C3 besonders kompromisslosen Komfort, um jede Fahrt zu einem entspannten Moment zu machen. Schließlich besticht der neue Citroën C3 noch mit modernen, vernetzten Technologien.

Der neue Citroën C3 besitzt die Kernwerte von Citroën:

„OPTIMISTIC“ für mutiges Design. Mit einzigartigen Proportionen zieht der neue Citroën C3 die Blicke sofort auf sich. Die hohe, ausdrucksstarke Frontpartie und die großflächigen Rundungen sorgen für einen starken, entschlossenen Auftritt. Mit glatten Flächen, grafischer Signatur und leuchtenden Farben ist er trendy und dem Zeitgeist entsprechend. Das umfangreiche Personalisierungsangebot hebt seine unverwechselbare Persönlichkeit hervor. Der neue Citroën C3 bietet ein erschwingliches Angebot im Kern seines Marktsegments für alle, die sich ein Auto mit Charakter wünschen, das perfekt zu ihnen passt. Außen präsentiert sich der neue Citroën C3 mit zweifarbiger Lackierung und einer Auswahl an drei Dachfarben. Farbige Elemente bringen zudem die Nebelscheinwerfer, die Außenspiegelgehäuse, die C-Säule am Heck und den Airbump® zur Geltung. Für den Innenraum werden vier Ambiente-Pakete angeboten, damit jeder das Interieur wählen kann, das am besten zu seiner Stimmung passt. Auf Anhieb spüren die Insassen das großzügige Raumgefühl. Dazu tragen die Sitze und das schlichte, waagerechte Design des Armaturenbretts bei.

„HUMAN“ für Wohlbefinden. Mit dem Programm Citroën Advanced Comfort® hat Citroën bereits in der Entwicklungsphase des neuen C3 sämtliche Komforteigenschaften berücksichtigt. Schon beim Einsteigen steht das Wohlbefinden im Mittelpunkt: Die Sitze sehen nicht nur bequem aus, sie sind es auch, das Panorama-Glasdach lässt viel Licht herein, der Innenraum ist großzügig und einladend, die Ablagen sind pfiffig. Durch Farben und Materialien aus der Möbel- und Reisewelt fühlt man sich wie „zu Hause“, in einem Kokon, der vor der Außenwelt schützt. Mit dem 7-Zoll-Touchscreen können sämtliche Mediafunktionen gesteuert werden. Das schlüssellose Zugangs- und Startsystem erleichtert den Alltag. Der fünftürige neue Citroën C3 ist mit einer Länge von 3,99 Metern praktisch und kompakt zugleich.

„SMART“ für moderne Technologien. Der neue Citroën C3 bietet zahlreiche Ausstattungen, die den Alltag erleichtern: vernetzte 3D-Navigation mit Sprachsteuerung, Rückfahrkamera, AFIL-Spurassistent und Toter-Winkel-Assistent. Er besticht durch effiziente PureTech-Benzinmotoren und BlueHDi-Dieselmotoren sowie das Automatikgetriebe EAT6 der neuesten Generation.

Der Einstieg in den Citroën C3 gelingt bereits ab € 11.290,- inkl. NoVA und MWSt.



Quelle: Citroen



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp