Salzburg-Stadt: Zwei Probeführerscheinbesitzer zu schnell

Slide background
Tacho - Symbolbild
© PublicDomainPictures, pixabay.com
05 Jul 10:12 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am Abend des 4. Juli hielt eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung gleich zwei Probeführerscheinbesitzer wegen eklatanter Überschreitungen an. In der Stadt Salzburg fuhr ein 22-jähriger Syrer in der Hellbrunnerstraße im Baustellenbereich mit 99 km/h statt erlaubter 30 und in der Imbergstraße mit 94 km/h in der dortigen 50er-Beschränkung. Gegen den Mann, dessen Probezeit schon einmal ebenfalls wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen verlängert worden war, wird ein Führerscheinentzugsverfahren eingeleitet. Auf der A 1 fuhr eine 20-jährige Probeführerscheinbesitzerin aus Hallein mit 188 km/h statt erlaubter 130. Sie wird bei der BH Salzburg-Umgebung angezeigt. Und ein 16-jähriger Mopedlenker aus Salzburg musste Kennzeichentafel und Zulassungsschein abgeben. Bei einer Schallpegelmessung erreichte sein Fahrzeug einen Wert von 110 dB(A) statt erlaubter 18 km/h, und eine Überprüfung der Bauartgeschwindigkeit ergab einen Wert von 76 km/h statt erlaubter 45. Der Jugendliche wird bei der Landespolizeidirektion angezeigt.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg