Feistritz im Rosental: Zwei Bergsteiger mit Hubschrauber aus Klettersteig gerettet

Slide background
Polizeihubschrauber Libelle - Symbolbild
© BM.I
02 Jun 08:35 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Am 01.06.2019, um 10.25 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Feistritz im Rosental von der Bezirksleitstelle Ferlach in Kenntnis gesetzt, dass 2 Kletterer soeben einen Notruf an die LAWZ abgesetzt hatten, da sie fast am Ende des Klettersteiges im Bereich Hochstuhl, Gemeinde Feistritz/Rosental feststeckten.

Über die Bezirksleitstelle wurde der Polizeihubschrauber Libelle angefordert. Die Streife Feistritz 2 begab sich ebenfalls in Richtung Klagenfurter Hütte. Nach einem kurzen Suchflug konnten die beiden Kletterer, ein 22 jähriger Mann aus Graz und ein 22 jähriger St. Veiter, geortet werden. Beide Kletterer wurden anschließend mittels Seilbergung einzeln aus dem hochalpinen Gelände geborgen und im Bereich der Klagenfurter Hütte bei der Streife Feistritz 2 unverletzt abgesetzt. Beide Kletterer waren zwar mit Klettergeschirr ausgerüstet, jedoch gaben sie an, keine Alpinausbildung zu besitzen. Die Bergung mittels Polizeihubschrauber verlief ohne Vorfälle.


Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp