St. Pölten: Zuordnung von vermutlichen Diebesgut – Geschädigte gesucht

Slide background
Foto: © LPD NÖ
Slide background
Foto: © LPD NÖ
Slide background
Foto: © LPD NÖ
Slide background
Foto: © LPD NÖ
Slide background
Foto: © LPD NÖ
Slide background
Foto: © LPD NÖ
Slide background
Foto: © LPD NÖ
Slide background
Foto: © LPD NÖ
Slide background
Foto: © LPD NÖ
Slide background
Foto: © LPD NÖ
05 Apr 20:49 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Einem Pfandleiher in Brünn, Tschechien, wurden am 28. März 2019 von 2 rumänischen Staatsbürgern im Alter von 27 und 36 Jahren zahlreiche Schmuckstücke zum Verkauf angeboten. Dabei dürfte es sich auch um Schmuckstücke, die von Einbruchdiebstählen bzw. Einschleichdiebstählen in Österreich stammen, handeln (siehe Siegelringe). Die Straftaten sollen in den letzten 2 bis 3 Wochen verübt worden sein. Die Ermittler des Landeskriminalamtes Niederösterreich vermuten, dass die möglichen Straftaten in den Bundesländern Niederösterreich, Oberösterreich, Wien oder dem Burgenland verübt worden sein könnten.

Besitzer der Schmuckstücke werden gebeten, sich mit dem Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-3048 in Verbindung zu setzen.




Quelle: LPD Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg