Znojmo stürmt ins Play-off

Slide background
23 Feb 18:25 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Der HC Orli Znojmo besiegten den HDD Olimpija Ljubljana mit 7:0 und steht damit erneut im Play-off.

Der HC Orli Znjmo machte gegen den HDD Olimpija Ljubljana von Beginn an ernst. Das erste Tor war nur eine Frage der Zeit: In Minute 6 war Colton Yellow Horn im Slot frei und konnte mit einem Handgelenksschuss zur Führung einschießen. Aus ähnlicher Position erhöhte Patrik Novak auf 2:0, ehe David Bartos per Rebound auf 3:0 stellte. Danach machte Jeff Frazee im Tor für Tilen Spreiter Platz, der das 4:0 durch Patrik Novak nicht verhindern konnte. Danach war Znojmo weiterhin der Chef auf dem Eis. Martin Podesva schloss eine schöne Kombination zum 5:0 ab. Jan Seba per Rebound und Colton Yellow Horn sorgten für den 7:0-Endstand bereits nach 40 Spielminuten. Die Slowenen waren offensiv fast nicht vorhanden, einzig Bussieres prüfte Goalie Marek Schwarz aus kurzer Distanz. Im Schlussdrittel ließ Znojmo ein 5-gegen-3-Powerplay ungenützt, durfte aber die Play-offs bejubeln.
Erste Bank Eishockey Liga, 10. Qualification Round:
Di, 21.02.2017: HC Orli Znojmo – HDD Olimpija Ljubljana 7:0 (4:0,3:0,0:0)
Referees: SMETANA/ZRNIS; Zuseher: 2653
Tore ZNO: Yellow Horn (6., 33./PP), Novak (12., 14.), Bartos (12.), Podesva (22.), Seda (25.)

Quelle: ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp