Zagreb holt ersten “Dreier” in der Ferne

Slide background
Fehérvár vs Zagreb
26 Nov 20:18 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Im zehnten Anlauf gelingt es dem KHL Medvesczak Zagreb erstmals drei Punkte in einem Auswärtsspiel zu erobern. Gegen Fehervar AV19 setzten sich die Kroaten mit 4:0 durch und verteidigten den fünften Tabellenplatz.

Zu Beginn des Spiels hatten die Gäste aus Zagreb die besseren Chancen. Sowohl in Überzahl als auch beim fünf gegen fünf kontrollierten die Bären das Geschehen auf dem Eis. Bereits im Startdrittel gab es zahlreiche Strafen, doch keines der Teams konnte daraus Kapital schlagen.

Auch im zweiten Spiel kontrollierten die Gäste die Begegnung. Erst nach etwas zeh Minuten fanden die Hausherren besser ins Spiel. In der 37. Minute eröffnete schließlich Tero Koskiranta das Scoring in Überzahl. Nur wenig später setzte Alex Privitera im nächsten Überzahlspiel mit einem Slapshot auf 2:0 nach.

Der letzte Abschnitt war gerademal 20 Sekunden alt, als Samson Mahbod auf 3:0 erhöhte. Die Gastgeber hatten die Antwort im Gegenzug auf dem Schläger, doch Aaron Reisz traf nur die Stangs. In der 44. Minute erzielte Koskiranta den alles entscheidenden vierten Treffer. Fehervar warf nochmal alles nach vorne, es klappte aber nicht mehr mit dem Ehrentreffer zum 40-jährigen Klubjubiläum.

Erste Bank Eishockey Liga, 22. Runde:
Fehérvár AV19 – Medvescak Zagreb 0:4 (0:0, 0:2, 0:2)
Referees: PIRAGIC, KALIAN, Jobbagy, Zgonc
Goals MZA: Koskiranta (37./pp1), Privitera (39./pp1), Mahbod (41.), Koskiranta (44.)

Quelle: ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp