Wohnwagenbergung fordert Feuerwehr Alland

Slide background
Kein Bild vorhanden
31 Jul 07:50 2014 von S. C. Print This Article

Das Wohnmobil war auf der B210 im Helenental in den Straßengraben gerutscht und drohte umzukippen. Die Bergung gestaltete sich äußerst schwierig

BEZIRK BADEN. Ein Wohnmobil rutschte am Mittwoch im Helenental (Bezirk Baden) in den Straßengraben und drohte umzukippen. Die schwierige Bergung forderte den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Alland einiges ab.


Nach einer kurzen Rast auf einem Ausweichplatz auf der B210 im Helenental wollte am Mittwoch ein älteres Ehepaar samt Hund seine Fahrt fortsetzten, als ihr Wohnwagen plötzlich in den Straßengraben rutschte und umzukippen drohte. Das Paar setzte über Notruf 122 einen Hilferuf ab. Die Feuerwehr Alland war kurze Zeit später am Einsatzort und begann mit den Sicherungs- und Bergearbeiten.


Der einsetzende Regen machte die Bergung äußert schwierig und forderte die Einsatzmannschaft. Mittels Seilwinde des Rüstlöschfahrzeugs wurde der Wohnwagen gegen Abrutschen gesichert, mit dem pneumatischen Hebekissen Stück für Stück angehoben und mit Pölzholz unterbaut. Dann konnte er sicher und ohne Beschädigung auf die Fahrbahn gezogen werden und das Ehepaar konnte seine Fahrt fortsetzten.


http://www.feuerwehr-alland.at



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Weitere Artikel von S. C.

Über den Autor

S. C.

Redakation Linz-Land

Pressestelle Linz-Land

Weitere Artikel von S. C.