Innsbruck: Wohnungsbrand

Slide background
Brand - Symbolbild
© kalhh, pixabay.com
25 Jun 19:22 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 25.06.2020 gegen 06:40 Uhr brach im Schlafzimmer einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus in Innsbruck aus noch ungeklärter Ursache ein Brand aus. Der Brand griff sofort auf den ganzen Raum und den angrenzenden Balkon über. Ein 71-jähriger Österreicher wurde durch einen Nachbarn aus der Wohnung gerettet. Die 69-jährige Lebensgefährtin des 71-Jährigen musste von Mitgliedern der Berufsfeuerwehr Innsbruck aus dem brennenden Raum geborgen werden. Beide Personen wurden mit der Rettung in das Landeskrankenhaus Innsbruck eingeliefert.

Die bisher durchgeführten Ermittlungen ergaben keinerlei Hinweise auf eine Fremdeinwirkung bzw. Fremdverschulden. Derzeit wird von einem Unfallgeschehen ausgegangen. Die von der Berufsfeuerwehr Innsbruck aus der Wohnung geborgene 69-jährige Frau befindet sich in einem kritischen Gesundheitszustand im Landeskrankenhaus Innsbruck, weshalb die weiteren Ermittlungen bzw. Aktbearbeitung seitens des LKA Tirol übernommen wurde. Der 71-jährige Lebensgefährte wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ebenfalls in das Landeskrankenhaus eingeliefert, konnte dieses jedoch bereits wieder am Nachmittag des 25.06.2020 verlassen.

Die polizeilichen Ermittlungen sind derzeit noch im Gange. Am 26.06.2020 erfolgt die genaue Brandursachenermittlung durch das LKA Tirol, dem Bezirksbrandermittler des Stadtpolizeikommandos SPK Innsbruck sowie eines Sachverständigen der Tiroler Landesstelle für Brandverhütung. Die Höhe des durch den Brand entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt.



Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg