Wohnmobil-Einbrecher bestahl schlafende Urlauber auf A10

Slide background
Kein Bild vorhanden
08 Okt 19:07 2015 von Elisabeth Schwarzl Print This Article

Als die Frau auf der Raststation in Eben (Pongau) wach wurde und laut zu schreien begann, flüchtete der Täter mit der Tasche der Opfer - auch ein Deutscher meldete zur selben Zeit einen Einbruch

PONGAU. Ein unbekannter Täter brach am Donnerstag gegen 5.30 Uhr früh auf einer Raststation in Eben, Fahrtrichtung Salzburg, in ein Wohnmobil ein. Die im Fahrzeug schlafenden Schweizer Urlauber wurden durch das Öffnen der Tür geweckt und bemerkten einen Lichtkegel vermutlich einer Taschenlampe. Als die Frau laut zu schreien begann, ergriff der Unbekannte die Flucht. Zuvor erbeutete der Täter eine Bauchtasche mit den Fahrzeugpapieren, aber keine Wertgegenstände.

Noch während der Aufnahme des Einbruchsdiebstahles durch Autobahnpolizisten kam ein Deutscher auf die Beamten zu und meldete einen Einbruchsversuch an seinem Wohnmobil. Die Eingangstür zum Wohnmobil wurde beschädigt, gestohlen wurde jedoch nichts.

  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: