Wien: Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal/Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal - „Wir holen die Grätzelheldinnen und –helden vor den Vorhang!“

Slide background
Wien

29 Jun 21:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ab 1. Juli präsentiert die GB* eine Outdoor-Ausstellung in Parks mit „Grätzelheroes“, die sich im 15. Bezirk für gute Nachbarschaft engagieren

Von der „guten Fee“, die hinschaut, wenn NachbarInnen etwas brauchen bis zum Vernetzer, der als Drehscheibe zu einem guten Miteinander im Grätzel beiträgt. Die Initiative „Grätzelheld*innen“ der GB* (Gebietsbetreuung Stadterneuerung) zeigt, was gute Nachbarschaft ausmacht.

Seit dem Sommer 2019 läuft die Aktion der Gebietsbetreuung Stadterneuerung, insgesamt 18 GrätzelheldInnen engagieren sich mit ihren Ideen für gute Nachbarschaft in Rudolfsheim-Fünfhaus. Plakate in Parks: Bunte Outdoor-Ausstellung zeigt ab 1. Juli 13 GrätzelheldInnen

Wer im Sommer einen Spaziergang etwa durch den Sechshauser Park macht, wird von bunten und informativen Plakaten überrascht. Am 1. Juli startet die Outdoor-Ausstellung zu 13 GrätzelheldInnen im Bezirk. Die GB* stellt an vier Standorten (Reithofferplatz, Braunhirschenpark, Henriettenplatz, Sechshauserpark) Heldinnen und Helden des Alltags vor, die sich ehrenamtlich oder im Rahmen ihres Berufs für andere in ihrem Viertel einsetzen.

Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal: „Wir machen die Grätzelheldinnen und –helden sichtbar!“

„Die Heldinnen und Helden des Alltags engagieren sich mit viel Herz und Einsatz für gute Nachbarschaft. Sie tragen dazu bei, dass das Grätzel bunter, wärmer und lebenswerter wird. Mit der Outdoor-Ausstellung holen wir sie vor den Vorhang und machen die Grätzelheldinnen und –helden sichtbar“, so Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal. Und: „Die Expertinnen und Experten der GB* unterstützen die ,Grätzelheroes‘ dabei, ihre Ideen umzusetzen. Die Stadt braucht Grätzelheldinnen und –helden!“

„Die Grätzelheldinnen und –helden machen unseren Bezirk mit ihrem Einsatz noch lebens- und liebenswerter und stärken das Miteinander in Rudolfsheim-Fünfhaus“, so Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal.

Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal und Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal gaben beim Sechshauser Park gemeinsam mit den beiden Grätzelheldinnen Elisabeth Ettmann und Margit Lausecker sowie den GB*-MitarbeiterInnen Daniel Dutkowski und Annelies Larcher den Startschuss für die Outdoor-Ausstellung. „Ich bin für alle Menschen da!“: Von der „guten Fee“ bis zur Grätzelheldin für Kinder

„Ich bin für alle Menschen da! Ich mache Sozialberatung, Basis-Fremdenrechtsberatung, Begleitungen zu Ämtern und Institutionen, unterstütze bestehende Nachbarschaftsnetze und betreibe viel Vernetzungsarbeit“, sagt Elisabeth Ettmann. Die „gute Fee“ des Viertels weiß genau, was ein gutes Zusammenleben ausmacht und unterstützt auch in ihrer Pension Menschen im Stadtteil, die sonst wenig gehört werden. Im Bezirk gibt es kaum jemanden, der oder die sie nicht kennt. Die Grätzelheldin ist in verschiedenen Vereinen ehrenamtlich tätig und hilft, wo sie gebraucht wird.

Draußen für die Menschen in ihrem Grätzel unterwegs ist Grätzelheldin Margit Lausecker. Sie kennt die Parks und öffentlichen Plätze im 15. Bezirk wie kaum eine andere. Seit zehn Jahren ist die Alltagsheldin beim Verein Juvivo tätig. Sie sieht sich als „Lobbyistin“ für die Anliegen der Kinder und Jugendlichen im Bezirk und ist mit dem Fair-Play-Team in den Parks unterwegs. Mit Margit ist es leicht, ins Gespräch zu kommen, denn ihre Überzeugung lautet: „Durchs Reden kommen Leut' z'samm.“ Auch heikle Themen spricht Margit bewusst und auf Augenhöhe an. Was sie sich wünscht: „Eine Kraft, die die Menschen zum Lachen bringt. Für positivere Perspektiven. Bevor wir über einen Konflikt reden: Lachen wir mal gemeinsam!“, ist Margits Motto.

Viele weitere GrätzelheldInnen-Geschichten gibt’s online auf www.gbstern.at/helden

Outdoor-Ausstellung „Grätzelheld*innen aus Rudolfsheim-Fünfhaus“

Stellvertretend für viele stellt die Gebietsbetreuung Stadterneuerung ab 1. Juli 2020 (bis 15. September) im Rahmen einer Outdoor-Ausstellung 13 „Grätzelheld*innen“ vor, die sich ehrenamtlich oder im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit für andere einsetzen. An den vier Standorten Reithofferplatz, Braunhirschenpark, Henriettenplatz, Sechshauserpark werden fotografische Portraits im Großformat präsentiert. Die porträtierten GrätzelheldInnen sind: Elisabeth Ettmann, Margit Lausecker, Elisabeth Sirch, Brigitte Neichl, Stefan Rom, Hans Hatzl, Stefanie Lichtwitz und Sylvia Kostenzer, Ruth Wegerer, Andreas Unterlechner, Karin Lechner, Hannelore Stätter und Ingeborg Stöffel.

Die GB*-Initiative „Grätzelheld*innen“ läuft seit Sommer 2019. Gesucht wurden und werden Menschen, die sich um die Nachbarschaft kümmern, sich für die Menschen im Stadtteil stark machen und mit ihrem Einsatz zu einem lebenswerten Wien beitragen. Zahlreiche Nominierungen sind beim GB*-Team eingegangen, 13 GrätzelheldInnen werden ab Juli an vier Standorten im 15. Bezirk mit fotografischen Portraits im Großformat vorgestellt.

Gemeinsam mit Grätzelheld*innen Rudolfsheim-Fünfhaus entdecken

Wer im Sommer durch die Outdoor-Ausstellung spaziert, hat vielleicht Glück – und begegnet dem einen oder der anderen GrätzelheldIn persönlich. Und: Beim Abschluss-Event zur Ausstellung am 4. September gibt es auf jeden Fall die Möglichkeit, die Grätzelheld*innen persönlich kennen zu lernen. Zuerst geht’s vom Braunhirschenpark aus (ab 16 Uhr) mit dem GB*-Team auf Spurensuche durch Rudolfsheim-Fünfhaus und anschließend zum „Grätzelheld*innen“-Treffen ins GB*-Stadtteilbüro in der Sechshauser Straße 23. Wer jetzt mitmachen und GrätzelheldIn werden möchte: Alle Infos zur GB*-Initiative „GrätzelheldInnen“ und zum Programm: www.gbstern.at /


Quelle: Stadt Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg