Westendorf: Wilde Kuh jagt durch das Dorf - bis zum tödlichen Schuss

Slide background
Gewehr - Symbolbild
© pixabay.com
05 Jul 20:28 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am Abend des 04.07.2020 ist einem Landwirt auf seinem landwirtschaftlichen Anwesen in Westendorf eine wild gewordene Kuh (ca. 650 kg) entlaufen und konnte zunächst nicht eingefangen werden. Am 05.07.2020 gegen 10.15 Uhr meldeten Personen bei der Polizei, dass eine Kuh in der Nähe von Bahngeleisen in Hopfgarten/Brt., Unterwindau gesichtet wurde.

Der Landwirt und 2 weitere Personen versuchten die Kuh einzufangen, diese flüchtete in der Folge über den sogenannten Kugelberg in den Bereich vom Glantersberg, Wasserspeicher. Dort attackierte die Kuh gegen ca. 10.45 Uhr urplötzlich eine Helferin, welche die Kuh hätte von der Straße in einen Unterstand bringen wollen. Die Frau (21-j.) wurde von der Kuh umgestoßen und zog sich dabei Schürfwunden im Bereich des Oberkörpers und den Beinen zu, ein Arzt wurde vorerst nicht kontaktiert. Kurz danach attackierte die Kuh einen E-Bike Radfahrer, wodurch das Fahrrad erheblich beschädigt wurde. Der Lenker (63-j., Tiroler) bleib unverletzt.

Die Kuh flüchtete anschließend in den angrenzenden Wald und konnte gegen ca. 12.30 Uhr vom verständigten Jäger erschossen werden.



Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg