Wiener Kultur-Highlights im Sommer

Slide background
Foto: Wien / Donauinsel / pixabay / JuliusSilver / Symbolbild
01 Jul 20:29 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Im Sommer wird ganz Wien zur Bühne: 2.000 KünstlerInnen geben im Juli und August an 25 Locations 800 Vorstellungen, von Musik über Theater, Tanz und Kleinkunst bis zu Zirkus und Kinderprogramm – bei freiem Eintritt und natürlich Corona-konform. Die Bundesmuseen starten mit einem „Willkommen zurück“-Angebot in die Ferien: Von 1. Juli bis 15. September 2020 kostet die Karte 19 Euro statt 59 Euro.

Corona-bedingt waren die Museen einige Wochen geschlossen. Jetzt sind sie wieder geöffnet und freuen sich auf zahlreiche BesucherInnen im Sommer. Als besonderes „Willkommen zurück“-Angebot gibt es eine spezielle Sommer-Bundesmuseen-Card: Von 1. Juli bis 15. September 2020 kostet die Karte 19 Euro statt 59 Euro. Sie berechtigt zu je 1 Besuch in allen 8 Bundesmuseen. Die Aktions-Karte ist direkt in den Museen oder online unter www.bundesmuseencard.at zu erwerben.

„Kultur ist insbesondere im Städtetourismus einer der wesentlichen Entscheidungsgründe für eine Destination. Wien ist Kulturflaggschiff Europas – Tourismus in Wien lebt zu großen Teilen von der enormen kulturellen Vielfalt, die hier geboten wird. Durch die Krise erfuhr auch das Kulturleben der Stadt starke Einschränkungen, was die gesamte Visitor Economy belastet. Es ist daher besonders erfreulich zu sehen, wie Wiens Kulturschaffende und Institutionen, von der Hochkultur über die Popkultur bis hin zur Kleinkunst, mit viel Energie und Kreativität durchstarten und neuerlich starke Anziehungskraft für WienerInnen und BesucherInnen beweisen“, erklärt Tourismusdirektor Norbert Kettner.

Ganz Wien ist Bühne

Der Wiener Kultursommer 2020 der Stadt Wien präsentiert jeweils donnerstags bis sonntags die gesamte Bandbreite der Kulturlandschaft: Musik von Pop bis Klassik, Tanz und Performance, Theater, Lesungen, Kleinkunst, neuer Zirkus, Figuren- und Objekttheater sowie migrantische Kunst. Pro Abend und Bühne finden zwei Acts statt. An einigen Locations wird untertags auch Kinder- und Jugendtheater angeboten. Je nach Veranstaltungsort wird es Höchstgrenzen für die Zahl der BesucherInnen geben, damit der Mindestabstand im Publikum gewährleistet werden kann. 2.000 KünstlerInnen werden 800 Vorstellungen an 25 Locations geben. Die beiden größten – und überdachten – Bühnen des Wiener Kultursommers befinden sich auf der Donauinsel (für 500 BesucherInnen) sowie am Laaer Berg (für 300 BesucherInnen). Nähere Informationen: www.wien.info/de/musik-buehne/kultursommer

Open-Air-Bühnen

Theater wird heuer öfters als sonst im Freien gespielt: Open Airs bieten etwa das Marionettentheater Schloss Schönbrunn, die Pawlatschenbühne des Wiener Metropol und das neue Theater am Park am Belvedere, das heute von Michael Niavarani und Georg Hoanzl eröffnet wird. Das Setting dieses Theaters ist der wunderschöne, zwei Hektar große Privatgarten der Fürstlich Schwarzenberg’schen Familienstiftung. Zwischen zwei mächtigen Platanen steht eine temporäre, transparente Freiluftbühne. Vis-à-vis: eine barocke Grotte, wo schon vor Jahrhunderten ein Freilufttheater geplant war. Ein Indoor-Tipp für den Kulturgenuss im Sommer ist das legendäre Theater am Spittelberg.

Nähere Informationen: www.wien.info/de/musik-buehne/sommerbuehnen

Musikfilm-Festival am Rathausplatz

Ab dem 4. Juli wird der Wiener Rathausplatz wieder 65 Tage lang zum beliebten Open-Air-Treffpunkt für NachtschwärmerInnen und MusikliebhaberInnen – Corona-bedingt #soWIENie: Mit getrenntem Kino- und Kulinarik-Bereich. Der Sommer kann kommen. Bitte reservieren – Eintritt frei! Nähere Informationen: www.wien.info/de/musik-buehne/musikstadt-wien/musikfilm-fest

Donauinselfest

Von 1. Juli bis 20. September steigt das längste Donauinselfest aller Zeiten. Der #dif20 Tourbus hält auf seiner 80-tägigen Sommertour in allen 23 Bezirken Wiens – mit 100 Acts österreichischer KünstlerInnen. Zum Grande Finale gibt’s drei Shows auf der Donauinsel-Festbühne. Nähere Informationen www.wien.info/de/lifestyle-szene/donauinsel-fest



Quelle: Stadt Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg