Niederösterreich: Weitere Museen und Galerien öffnen ihre Pforten

Slide background
Niederösterreich

03 Jun 08:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Neue Ausstellungen von Horn bis Neulengbach

Seit Samstag, 30. Mai, hat der Kunstverein Horn wieder zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet und zeigt im Kunsthaus Horn unter dem Titel „BIB&Co Horn 2020“ die 15. „BuchKunstBiennale“, die in kleinerem Rahmen neue Werke von Elfriede Maria Klepoch, Harald Mittermann, Claudia Wadlegger u. a. aus den Bereichen Buchkunst, Drucke, Grafik und Buchobjekte, die in der Coronapause entstanden sind, sowie Bestände aus Sammlungen präsentiert. Ausstellungsdauer: bis 27. Juni; Öffnungszeiten: Freitag von 15 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Kunstverein Horn unter 02982/3629-54 und www.kunstvereinhorn.jimdofree.com bzw. bzw. www.kunsthaus-horn.at.

Ab morgen, Mittwoch, 3. Juni, holt das NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst in St. Pölten die Ausstellung „Six Appeal!" nach, die in sechs Werkgruppen Federzeichnungen, Grafiken, Malerei, Skulpturen und Objekte von Anna Maria Brandstätter, Alexander Fasekasch, Judith P. Fischer, Franziska Maderthaner, Bernhard Tragut und Birgit Zinner präsentiert. Ausstellungsdauer: bis 16. August; Öffnungszeiten:Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst unter 02742/353336, e-mail [email protected], www.noedok.at und www.kunstnet.at/noedok.

Auch das Stadtmuseum St. Pölten öffnet morgen, Mittwoch, 3. Juni, wieder für den allgemeinen Besucherverkehr und hat dafür die aktuellen Ausstellungen verlängert: bis 21. Juni „Der Blick von außen“ über neue Wahrnehmungen der Landeshauptstadt St. Pölten sowie bis 30. August die Sonderschau „Verstorben, begraben und vergessen? St. Pöltner Friedhöfe erzählen“. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr; nähere Informationen beim Stadtmuseum St. Pölten unter 02742/333-2640, e-mail [email protected] und www.stadtmuseum-stpoelten.at.

Ebenfalls ab morgen, Mittwoch, 3. Juni, ist im Kunstraum im Lindenhof in Oberndorf bei Raabs an der Thaya die Ausstellung „abstrakt / minimal / konzeptuell“ zu sehen, die bis 20. September Werke von Josef Albers, Jean Arp, Hanne Darboven, Walter Dexl, Jenny Holzer, Johannes Itten, Donald Judd, Imi Knoebel, Joseph Kosuth, Sol LeWitt, Robert Mangold, Piet Mondrian, Arnulf Rainer, Robert Ryman, Sophie Täuber-Arp, Victor Vasarely, Lawrence Weiner u. a. präsentiert. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 18 Uhr; nähere Informationen bei den Galerien Thayaland unter 0699/18119220, e-mail [email protected] und www.galerien-thayaland.at.

Als erstes Ausstellungshaus der Kunstmeile Krems wird am Freitag, 5. Juni, das museumkrems mit der Dominikanerkirche wieder seine Pforten öffnen: Im Museum ist dabei neben der Dauerpräsentation die Sonderausstellung „Wem gehört die Stadt? Krems und Stein im 16. Jahrhundert“ zu sehen, während in der Dominikanerkirche erstmals nach der Restaurierung die einzigartigen Wandmalereien im Chorgewölbe zu bewundern sind. Den Museumsbesuchern bietet sich solcherart die seltene Gelegenheit, die imposante gotische Basilika völlig „unverstellt“ in ihrer ganzen Dimension zu erleben. Öffnungszeiten:täglich von 10 bis 18 Uhr; nähere Informationen beim museumkrems unter 02732/801-567, e-mail [email protected] und www.museumkrems.at.

Ab Freitag, 5. Juni, zieht auch der Badener Maler Günter Egger im Haus der Kunst in Baden unter dem Titel „Soll - Haben“ eine Bilanz über seine Radierungen, Mischtechniken, Aquarelle und Ölbilder aus den Jahren 1979 bis 2017. Ausstellungsdauer: bis 28. Juni; Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 12 und 15 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt Baden unter 02252/86800-520 und e-mail [email protected]

Am Hauptplatz von Baden wiederum startet am Freitag, 5. Juni, um 15 Uhr ein Zusatztermin der Eventführung „Ich kannte ihn am besten! Mit Beethovens Sekretär unterwegs in Baden“ mit Wolfgang Horak und Christine Triebnig-Löffler (am Freitag, 19. Juni, gibt es ab 15 Uhr einen weiteren Termin). Nähere Informationen beim Kulturamt der Stadtgemeinde Baden unter 02252/86800-521; Anmeldungen ausschließlich über das Ticketservice im Beethovenhaus unter 02252/86800-630 und e-mail [email protected]

Die Kartause Mauerbach mit der Sonderschau „care and repair“, den Ausstellungen „STEINsichten“ im Lapidarium, „ZEITfenster“ im Kreuzgang, „Parkett“ im Kaisertrakt und „Römersteine aus Hernals“, der Hausausstellung zur Baudenkmalpflege in der Sakristei, dem archäologischen Schaudepot im Untergeschoß einer Mönchszelle sowie dem Kreuzgarten und dem barocken Kaisergarten mit seinen historischen Rosen ist ab Samstag, 6. Juni, wieder geöffnet. Öffnungszeiten: bis 27. September an Samstag, Sonn- und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen unter 01/53415-850500, e-mail [email protected] und www.bda.gv.at.

Auch die Fischamender Museen starten am Samstag, 6. Juni, mit dem ersten Museumstag dieses Jahres in die neue Saison: Geöffnet haben dabei das Heimatmuseum, das Museum für Luftfahrt und das Museum der Photographie jeweils von 10 bis 19 Uhr sowie das Feuerwehrmuseum von 15 bis 19 Uhr. Nähere Informationen beim Heimatmuseum Fischamend unter 02232/773 00 und 0676/534 25 07, Franz Lorenz, e-mail [email protected] und www.heimatmuseum-fischamend.at.

Schließlich wird am Sonntag, 7. Juni, um 17 Uhr mit maximal 30 Besuchern gleichzeitig in der Galerie am Lieglweg in Neulengbach die Ausstellung „Liquid“ mit Bildern und Objekten von Szilvia Ortlieb und Gerlinde Thuma eröffnet. Die Galerie wird in den nächsten Wochen jederzeit gegen Voranmeldung für Einzelbesucher geöffnet sein. Nähere Informationen bei der Galerie am Lieglweg unter 0676/4134647, e-mail [email protected] und www.galerieamlieglweg.at.


Quelle: Land Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg