Vorarlberg: Wallner: - ,,Weitere Investitionen in leistungsfähige Wasserinfrastruktur"

Slide background
Vorarlberg

15 Feb 16:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Landesregierung gewährt zur Realisierung von vier Projekten mehr als 860.000 Euro - Gesamtkostenvolumen liegt bei über 3,3 Millionen Euro

Bregenz (VLK) – Beim Ausbau der Wasserinfrastruktur in Vorarlberg ziehen Land, Gemeinden sowie Verbände und Genossenschaften weiter konsequent an einem Strang. Für vier entsprechende Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 3,3 Millionen Euro hat die Landesregierung kürzlich eine Unterstützung in Höhe von insgesamt mehr als 860.000 Euro zugesagt, berichten Landeshauptmann Markus Wallner und Wasserwirtschaftsreferent Landesrat Christian Gantner. "Die besondere Lebensraumqualität, die Vorarlberg auszeichnet, steht in direktem Zusammenhang mit der gut entwickelten Wasserinfrastruktur", betonen Wallner und Gantner.

In der Gemeinde Gaschurn sind für den weiteren Ausbau der Wasserversorgung im Bereich Gundalatscherberg mehr als zwei Millionen Euro veranschlagt. Vorgesehen ist, die Mittelmaisäß- und die Zerfallquelle zu fassen, entsprechende Quellableitungen zu verlegen, den Hochbehälter Mittelmaisäß zu errichten, Druckreduzierschächte anzulegen und eine moderne Steuerungs- und Überwachungsanlage zu installieren. Die zu ersetzenden Leitungs- und Bauwerksbestände stammen aus den Jahren 1965 und 1966. Der zugesicherte Landesbeitrag liegt bei mehr als 550.000 Euro.

Die bislang private Quelle in der Mittelberger Parzelle Wald im Kleinwalsertal wird als Trink- und Löschwasserreservoir erschlossen. Die Gesamtherstellungskosten der Wasserversorgungsanlage sind mit rund 750.000 Euro budgetiert. Von Landesseite wird das Projekt mit mehr als 200.000 Euro unterstützt. Ein Landesbeitrag in Höhe von über 55.000 Euro geht außerdem an den Abwasserverband Region Hohenems. Die Mittel werden für die Kanalsanierung eingesetzt. Dem Abwasserverband Region Walgau hat die Landesregierung mehr als 50.000 Euro überwiesen. Um 260.000 Euro hat der Verband das Blockheizkraftwerk bei der Abwasserreinigungsanlage modernisiert.

Starkes Miteinander bei Wasserinfrastruktur

Projekte im Bereich der Wasserinfrastruktur hätten eine hohe Priorität, bekräftigen Wallner und Gantner. "Gemeinden, Verbände und Genossenschaften können sich bei der Erfüllung dieser wichtigen Aufgabe weiter auf die Unterstützung des Landes verlassen", so der Landeshauptmann. "Wie in vielen anderen Bereichen gibt es auch hier ein starkes Miteinander, damit unsere Wasserversorgungsnetze und die Abwasserreinigung weiterhin auf hohem Niveau bleiben", versichert Landesrat Gantner. Speziell für kleinere Gemeinden wären solche Projekte ein besonderer finanzieller Kraftakt. "Mit der Unterstützung durch das Land wird der beträchtliche Kostenaufwand zumindest teilweise abgefedert", so Gantner.


Quelle: Land Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg