Vorarlberg: Wallner: ,,Hohe Ausbildungsqualität setzt moderne Infrastruktur voraus“

Slide background
Vorarlberg

08 Jul 12:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Land stellt für Anschaffungen an HTL Bregenz, HTL Rankweil und LBS Bludenz insgesamt knapp 145.000 Euro bereit

Bregenz (VLK) – Das Land Vorarlberg investiert weiterhin massiv in die Ausbildung zukünftiger Fachkräfte. Für die Anschaffung neuer Maschinen an den Höheren Technischen Lehranstalten (HTL) in Bregenz und Rankweil sowie an der Landesberufsschule Bludenz ist ein Betrag in Gesamthöhe von knapp 145.000 Euro bereitgestellt worden. „Für eine hochwertige und praxisnahe Ausbildung ist eine moderne technische Infrastruktur unabdingbar“, betonen Landeshauptmann Markus Wallner und Wirtschaftsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser.

An der HTL Bregenz werden für die Bereiche Elektro- sowie Kunststofftechnik neue Geräte angeschafft. Das Labor Hydraulik erhält neue SPS Basic Boards sowie für die Ausbildung erforderliche zusätzliche Netzwerk-Lizenzen. In der HTL Rankweil fließen in Summe knapp 40.000 Euro in die beiden Abteilungen Bautechnik und Elektronik. Für die Bautechnik-Ausbildung werden ein GPS-Messgerät, ein optisches Nivelliergerät zum Bestimmen von Höhenunterschieden, Anzeige- und Einrichtungsmesssysteme, eine neue Schleiftischabsaugung sowie Gerüst-Bauteile angekauft. Für die Elektronik gibt es unter anderem zwei neue Gerätetester und ein Photovoltaik-Messgerät. Mit einer neuen Drehmaschine wird die Landesberufsschule Bludenz ausgestattet.

Im Vordergrund steht, bei der Vermittlung des Lehrstoffes eine hohe Qualität sicherzustellen und sich den Bedürfnissen der Wirtschaft anzupassen, führt Wallner aus. Die zeitgemäße Ausstattung an den Schulen sei Voraussetzung, um auch in Zukunft die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Vorarlberg zu sichern, ergänzen Bildungslandesrätin Barbara Schöbi-Fink und Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser.

Dank an die engagierten Lehrpersonen

Ihren Dank richten Wallner, Rüdisser und Schöbi-Fink an die kompetenten und engagierten Lehrpersonen in den heimischen Bildungsstätten, die sämtliche Inhalte praxisnah, verständlich und erfolgreich vermitteln. Ebenso danken sie den Verantwortlichen in Vorarlbergs Ausbildungsbetrieben.


Quelle: Land Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg