Absam: Waldbrand in steilem und teilweise felsdurchsetztem Gelände

Slide background
Feuerwehr - Symbolbild
© pixabay.com
09 Apr 10:22 2020 von Redaktion International Print This Article

Am späten Abend des 08.04.2020 kam es in Absam im Bereich des Halltals in einem steilen und teilweise felsdurchsetzten Gelände zu einem Brand. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte standen bereits große Flächen aus Latschen, teilweise Wiesenflächen, Bäumen und Sträuchern in Vollbrand. Durch ungünstige Windverhältnisse in Verbindung mit der derzeit herrschenden extremen Trockenheit breitete sich der Brand rasch in sämtliche Richtungen aus. Die Feuerwehren Absam, Hall in Tirol, Mils und Thaur rückten mit gesamt 137 Mitgliedern aus, konnten den Brand vorerst etwas eindämmen und gegen 01.00 Uhr unter Kontrolle bringen. Begünstigt wurde dies auch durch den Umstand, dass sich das Feuer vor allem bei den felsdurchsetzten Bereichen nicht mehr bzw. nicht mehr so stark ausbreiten konnte. Für die weitere Nacht wurde durch die Feuerwehr Absam eine Brandwache eingerichtet. Verletzt wurde bei dem Brandeinsatz niemand. Für den 09.04.2020 wurden für die weitere Brandbekämpfung Hubschrauber und für die Erhebungen zur Brandursache ein Bezirksbrandermittler angefordert. Die Zufahrtsstraße ins Halltal wurde für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt.



Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: