Innsbruck: Waffenverbot nach Schuss an Haltestelle

Slide background
Pistole - Symbolbild
© Jabbacake, pixabay.com
22 Mai 10:50 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein 31-jähriger Österreicher schoss am 21. Mai 2020 gegen 09:50 Uhr bei einer Straßenbahnhaltestelle in Innsbruck mit einer Schreckschusspistole zweimal in die Luft. Der Mann konnte in weiterer Folge von Polizeibeamten angehalten werden. Die Schreckschusspistole wurde sichergestellt und gegen den Österreicher wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.



Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg