Villach: Vollbremsung einer Radfahrerin - Salto auf Straße

Slide background
Rettungswagen - Symbolbild
© SG, regionews.at
09 Jul 15:04 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 8. Juli 2020, um 9:20 Uhr, fuhr eine 47-jährige Radfahrerin die Völkendorfer Straße in Villach in Richtung stadteinwärts, als ein 78-jähriger PKW-Lenker von einem Parkplatz kommend nach links auf die Hauptstraße einbog.
Um eine Kollision mit dem PKW zu verhindern, leitete die Radfahrerin eine Vollbremsung ein, schlug einen Salto über ihr Fahrrad und stürzte auf die Fahrbahn.
Es kam bei diesem Unfall vermutlich zu keiner Berührung der beiden Fahrzeuge.
Da der PKW-Lenker vom Verkehrsunfall nichts bemerkte fuhr er ohne anzuhalten weiter.
Die Radfahrerin wurde beim Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt und vom Rettungsdienst ins Landeskrankenhaus Villach verbracht.


Zum Zeitpunkt des Unfalles befanden sich mehrere Zeugen vor Ort und die Polizei ersucht diese sich bei der zuständigen Polizeidienststelle Verkehrsinspektion Villach zu melden.



Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg