Vier Einschleichdiebstähle im Vorderland gemeldet

Slide background
Einbrecher - Symbolbild
© S_Salow, pixabay.com
10 Mär 12:12 2019 von Gerhard Repp Print This Article

In der Zeit zwischen 26.2. - 5.3.2019 ereigneten sich in Klaus, Röthis und Sulz jeweils über die Mittagszeit insgesamt vier Einschleichdiebstähle in Wohnhäusern. Gestohlen wurden Schmuckgegenstände, eine Geldtasche und Bargeld. Gesamtschaden ca. € 700,--. Ein Tatzusammenhang ist aufgrund der Tatzeit, der gleichen Vorgehensweise und dem Hinweis auf die Täterschaft aus dem Bettlermilieu sehr wahrscheinlich. Personen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Sulz zu melden.

Das Landeskriminalamt Vorarlberg rät für solche Fälle:

- Achten Sie darauf, dass Haus-, Keller-, Garagen- und Terrassentüren versperrt sind.
- Sollten Sie auf eine fremde Person auf Ihrem Grundstück treffen, agieren Sie mit der gebotenen Vorsicht.
- Sollten bei Ihnen fremde Personen betteln, um Arbeit, ein Glas Wasser oder die Benutzung der Toilette bitten, lassen Sie diese Personen unter keinen Umständen in Ihr Haus.
- Bargeld und wertvolle Dinge nicht offen sichtbar herumliegen lassen
- Bei fremden Personen an der Haustür, gesundes Misstrauen walten lassen, auf keinen Fall unbeaufsichtigt warten lassen.

Melden Sie verdächtige Wahrnehmungen sofort der örtlich zuständigen Dienststelle oder rufen Sie die Notrufnummer 133


Quelle: LPD Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp