Pinzgau: Versuchter Betrug durch Phishing SMS

Slide background
Phishing - Symbolbild
© wk1003mike, shutterstock.com
29 Mai 20:08 2020 von Redaktion International Print This Article

Am 27. Mai 2020 bekam eine 39-jährige Pinzgauerin eine SMS eines Paketzustelldienstes in der ihr mitgeteilt wird, dass sie einen Euro Porto nachbezahlen müsse, ansonsten wird ihr versendetes Paket in Wien zurückgehalten. Über einen Link sollte dies bestätigt werden. Anschließend erfolgte eine Aufforderung zur Eingabe ihrer Kreditkartendaten. Gleicher Vorfall passierte einer 64-jährigen Flachgauerin. Das Opfer brachte einige Tage zuvor ein Paket auf. Am 28. Mai 2020 bekam das Opfer eine SMS sie müsse einen Euro Porto nachbezahlen, ansonsten wird das Paket in Wien aufgehalten. Beide Opfer kamen den Forderungen nicht nach und es kam zu keinen Schaden. Die Ermittlungen laufen.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: