Leibnitz: Verkehrsunfall und Führerscheinabnahme auf der Südautobahn

Slide background
Rettungswagen - Symbolbild
© SG, regionews.at
22 Jul 13:39 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 21. Juli 2019 um 05:25 Uhr lenkte eine stark alkoholisierte 34-jährige Frau aus dem Bezirk Leibnitz ihren PKW auf der Südautobahn (A 2) in Fahrtrichtung Wien. Auf Höhe der Gemeinde St. Andrä/Lav. übersah sie einen vor ihr fahrenden 57-jährigen Motorradfahrer und fuhr dem Mann ins Heck. Der Motorradfahrer und seine 51-jährige Mitfahrerin (Ehefrau und beide aus Wien) wurden rund 210 Meter nach vorne geschleudert und blieben schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde das Ehepaar in das Landeskrankenhaus Wolfsberg eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die 34-jährige Autofahrerin blieb unverletzt und war schwer alkoholisiert. Ihr wurde der Führerschein abgenommen. Sie wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt und der BH Wolfsberg angezeigt.



Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg