Klagenfurt: Verkehrsunfall mit flüchtigem LKW - Lenker ohne Führerschein

Slide background
Symbolbild
© S.G., regionews.at
09 Jun 07:22 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 08.06.2020 gegen 16:30 Uhr fuhr eine 37-jährige Frau aus Klagenfurt mit ihrem PKW die Völkermarkter Straße bei starkem Verkehr stadtauswärts. Sie reihte sich auf einem Linksabbieger ein um dort zu einem Kaufhaus zuzufahren und hielt aufgrund Gegenverkehrs an, als ihr von hinten plötzlich ein LKW mit dessen Front gegen den rechten hinteren Heckbereich ihres PKWs auffuhr. Die 37-jährige verließ sofort ihren PKW um nachzusehen und ein Foto anzufertigen. Auch der LKW Lenker stieg sofort aus, entschuldigte sich und gab an, dass es sich bei dem Schaden um einen Vorschaden halten würde. Die 37-jährige gab an, dass der PKW keinen Vorschaden gehabt haben würde und dass sie sich auf einem nahegelegenen Parkplatz zur Unfallaufnahme treffen würden. Die 37-jährige lenkte ihren PKW auf den besagten Parkplatz. Der LKW Lenker fuhr jedoch weiter in Richtung stadtauswärts, worauf die Klagenfurterin die Polizei verständigte. Im Zuge der Unfallerhebungen klagte die 37-jährige über Schmerzen, worauf sie mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Roten Kreuz ins UKH Klagenfurt eingeliefert wurde. Der LKW Lenker wurde an der Zulassungsadresse des LKW angetroffen, wo er einen Alkotest verweigerte, widersprüchliche Angaben bezüglich des Verkehrsunfalls machte und sich herausstellte, dass der 46-jährige Mann aus dem Bezirk Klagenfurt keine gültige Lenkberechtigung vorweisen konnte.
Der 46-jährige wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt und der Bezirkshauptmannschaft Klagenfurt angezeigt.



Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg