Mühlbachl: Verkehrsunfall fordert 7 Verletzte - 70-Jährige im Krankenhaus verstorben

Slide background
Foto: Auffahrunfall Autos / Symbolbild
20 Apr 15:53 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Am 19.04.2019 gegen 12:05 Uhr ereignete sich auf der Brennerbundesstraße im Gemeindegebiet von Mühlbachl bei KM 23,00 ein Verkehrsunfall mit 3 beteiligten PKW’s wobei 7 Personen, alle aus dem Bezirk Innsbruck Land, unbestimmten Grades verletzt wurden.

Ein 82-jähriger Österreicher lenkte seinen Pkw in Richtung Norden und führte auf dem Beifahrersitz seine 77-jährige Ehefrau mit. Er beabsichtigte nach links abzubiegen. Hinter ihm lenkte eine 28-jährige Österreicherin ihren Pkw in dieselbe Richtung. Aufgrund des beabsichtigten Abbiegevorganges des Vorderfahrzeuges bremste sie ihr Fahrzeug ab. Ein 41-jähriger Österreicher, der hinter der 28-Jährigen fuhr und im Fahrzeug noch drei weitere Personen mitführte, prallte aus unbekannter Ursache in das Heck der 28-Jährigen, wobei deren Pkw auf den Pkw des 82-Jährigen geschoben wurde.

Bei diesem Unfall wurden alle sieben Personen unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in die Krankenhäuser nach Innsbruck bzw. Hall iT. eingeliefert. An allen drei Fahrzeugen entstand schwer Sachschaden bzw. Totalschaden.

Die Brennerbundesstraße war während der Unfallaufnahme für den gesamten Verkehr gesperrt.

Im Einsatz standen die freiwillige Feuerwehr Mühlbachl mit 3 Fahrzeugen und 18 Mann, das rote Kreuz Steinach, Innsbruck, Fulpmes und Schönberg mit 6 Fahrzeugen und 12 Mann, ein Notarzthubschrauber sowie die Polizei mit 6 Fahrzeugen und 12 Beamten.

UPDATE - LPD Oberösterreich:

Es wird nun berichtet, dass eine 70-jährige Mitfahrerin im Fahrzeug des 41-Jährigen in der Nacht zum 24.04.2019 im Krankenhaus verstorben ist. Zur genauen Todesursache wurde eine gerichtliche Obduktion angeordnet.



Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp