Melk: Verkehrsunfall endet in Böschung

Slide background
Autounfall - Symbolbild

02 Mai 21:19 2020 von Sarah Gillhofer Print This Article

Eine 24-jährige Frau aus dem Bezirk Scheibbs lenkte am 1. Mai 2020, gegen 09.30 Uhr, einen Pkw auf einem stark abschüssigen Waldweg eines Privatgrundstückes im Gemeindegebiet von Emmersdorf an der Donau – Grimsing. Dabei geriet sie aus bisher unbekannter Ursache vermutlich zu weit nach rechts auf die Böschung. In der Folge dürfte der Pkw nach links über den Abhang gekippt sein, überschlug sich und kam auf den Rädern zum Stillstand. Bei dem Überschlag wurde der 26-jährige Mitfahrer aus dem Bezirk Melk aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitt schwere Verletzungen. Der 26-Jährige wurde nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungshubschrauber in das Universitätsklinikum St. Pölten verbracht. Die 24-jährige erlitt bei dem Verkehrsunfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Rettungsdienst in das Landesklinikum Amstetten verbracht.



Quelle: LPD Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Sarah Gillhofer

Redaktion Tirol

Weitere Artikel von Sarah Gillhofer