Verkehrsunfall auf der A 14 in Hohenems - Zeugenaufruf

Slide background
Autounfall - Symbolbild
© Kwangmoozaa, shutterstock.com
23 Dez 18:48 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Am 23.12.2019, gegen 09:15 Uhr fuhr ein 82-jähriger PKW-Lenker aus Götzis auf der A 14 auf der Überholspur in Richtung Tirol. Zur gleichen Zeit fuhr ein 37-jähriger Klein-LKW-Lenker aus Lauterach auf der rechten Fahrspur in die selbe Richtung. Bei der Auffahrt Hohenems wechselte ein unbekannter LKW bei der Autobahnauffahrt von der Beschleunigungsspur auf die rechte Fahrspur. Der 37-jährige Klein-LKW-Lenker versuchte diesem auffahrenden LKW auf die Überholspur auszuweichen und kollidierte dabei mit dem vom 82-Jährigen gelenkten PKW.

Durch den Zusammenstoß drehte sich der PKW um 90 Grad und beide Fahrzeuge prallten in weiterer Folge gegen die Außenleitschiene. Der unbekannte auf die Autobahn aufgefahrene LKW-Lenker fuhr ohne anzuhalten weiter. Der Lenker des Klein-LKWs sowie seine beiden Mitfahrer, sowie der 82-jährige PKW-Lenker und seine 88-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt. Sie wurden noch an der Unfallstelle notärztlich versorgt und mit Rettungsfahrzeugen ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Lenker des LKWs, welcher kurz vor dem Unfallzeitpunkt über den Beschleunigungsstreifen auf die A 14 auffuhr, sowie Zeugen des Unfalles werden ersucht, sich bei der Autobahpolizeiinspektion Dornbirn zu melden. Die rechte Fahrspur sowie die Beschleunigungsspur waren für die Dauer der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten von 09:15 - 10:45 Uhr gesperrt. An der Unfallstelle waren ein Notarztwagen, Rettungsfahrzeuge, die Feuerwehr Hohenems mit vier Fahrzeugen und 25 Mann, zwei Abschleppfahrzeuge, zwei Streifenfahrzeuge der Autobahnpolizei Dornbirn, sowie zwei Streifenfahrzeuge der ASFINAG im Einsatz.



Quelle: LPD Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp