Kleinzell: Verkehrsunfall - Lenkerin von Feuerwehr befreit

Slide background
Unfall - Symbolbild
© Meli1670, pixabay.com
19 Jän 19:04 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Eine 68-jährige Frau aus 1210 Wien lenkte am 19. Jänner 2020, gegen 14.50 Uhr, einen Pkw auf der Landeshauptmann 133 aus Richtung Kalte Kuchl kommend in Richtung Kleinzell durch das Gemeindegebiet von Kleinzell. Bei km 16,700 geriet sie aus bisher unbekannter Ursache ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und der Pkw kam auf dem Dach liegend in einem Bachbett zum Stillstand. Die 68-Jährige und ihre 60-jährige Mitfahrerin aus 1210 Wien erlitten dabei Verletzungen unbestimmten Grades, konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und die Einsatzkräfte verständigen. Eine im Fond des Fahrzeuges mitfahrende 84-jährige Frau aus dem Bezirk Lilienfeld erlitt ebenfalls Verletzungen unbestimmten Grades und war in dem Fahrzeug eingeklemmt.

Sie wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und mit dem Notarzthubschrauber in das Universitätsklinikum St. Pölten verbracht.

Die 68-Jährige und die 60-Jährige wurden vom Rettungsdienst in das Landesklinikum Lilienfeld verbracht.



Quelle: LPD Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg