Lungau: Verkehrsunfälle mit Radfahrern und Motorräder

Slide background
Motorradunfall - Symbolbild
© riopatuca, shutterstock.com
06 Jul 07:27 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 05. Juli 2020, um 15.00 Uhr, fuhr ein 83-jähriger Pensionist aus St. Margarethen mit seinem E-Bike auf der L222 in Richtung Mariapfarr. An der Kreuzung mit der L 224 wollte er nach links abbiegen. Er gab ein Handzeichen nach links und fuhr in Richtung des Abbiegestreifens (Fahrbahnmitte). Hinter ihm fuhr ein 86-jähriger Pensionist aus St. Michael mit seinem PKW. Als er den Radfahrer vor sich wahrnahm, betätigte er die Bremse konnte eine Kollision aber nicht mehr verhindern. Der Radfahrer kam zu Sturz und verletzte sich. Er wurde vom Roten Kreuz in das Krankenhaus Tamsweg verbracht.

Am 05. Juli 2020, gegen 13.05 Uhr, fuhr ein 55-jähriger deutscher Staatsangehöriger mit seinem Motorrad auf der B99 durch das Ortsgebiet von Mauterndorf. Als er bemerkte, dass er die Auffahrt Richtung Obertauern versäumt hatte bremste er sofort ab und kam infolgedessen zu Sturz. Das Motorrad prallte anschließend gegen ein Verkehrszeichen (Wegweiser). Entgegenkommende Motorradlenker leiteten sofort erste Hilfe. Der 55 Jährige wurde von der Rettung in das Krankenhaus Tamsweg verbracht und von dort mittels Hubschrauber in die Christian Doppler Klinik nach Salzburg. Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg