Velden am Wörthersee: Autofahrer (33) flüchtet nach Frontalkollision mit schwer Verletztem

Slide background
Autounfall - Symbolbild

06 Jän 14:43 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Am 06.01.2019 um 02:45 Uhr lenkte ein 33-jähriger Mann aus dem Bezirk Klagenfurt Land seinen Pkw auf der L97, Aich- Keutschacher Landesstraße, L97 in Velden, selbe Gemeinde, Bezirk Villach Land, in Richtung Selpritsch. Zur selben Zeit lenkte ein 60-jähriger Klagenfurter in die entgegengesetzte Richtung. In einer engen und unübersichtlichen Kurve kollidierten die beiden PKW aus bisher unbekannter Ursache frontal. Der 60-jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und von der Rettung in das Landeskrankenhaus Villach gebracht. Der 33-jährige flüchtete von der Unfallstelle und wurde nach intensiver Fahndung in der Nähe der Unfallstelle um 04:40 Uhr gestellt. Ein Alkotest verlief positiv. Sein Führerschein wurde gegen Bestätigung vorläufig abgenommen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die L97 war in der Zeit von 02:45 bis 03:40 Uhr wechselseitig befahrbar. Die Freiwillige Feuerwehr Augsdorf und Velden standen mit 21 Mann im Einsatz.


Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp