Kapfenberg: Übungsfahrt endet im Rettungshubschrauber

Slide background
Hubschrauber - Symbolbild
© ÖAMTC
23 Jun 11:44 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Bei einer Übungsfahrt mit einem Motorrad, Montagnachmittag, 22. Juni 2020, kam ein 49-Jähriger aus eigenem Verschulden zu Sturz und wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 16:30 Uhr führte ein 49-Jähriger aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag eine Motorrad-Übungsfahrt zur Erlangung des Motorradführerscheins auf dem Gelände einer Fahrschule durch. Dabei dürfte er einen Fahrfehler begangen haben und fuhr plötzlich gegen eine etwa einen Meter hohe Böschung. Diese wirkte wie eine Sprungschanze und der 49-Jährige hob mitsamt dem Motorrad ab und stürzte nach der Böschung in einen etwa vier Meter tiefen Wasserdurchlass. Der Mann prallte mit dem Becken gegen die Lenkstange des Motorrades und wurde unbestimmten Grades verletzt. Er wurde von der Stadtfeuerwehr Kapfenberg mittels Kran aus dem Graben gerettet und vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 in das UKH Graz eingeliefert.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg