Gmunden: Tourengeherin am Gosaukamm abgestürzt und schwer verletzt

Slide background
Skitour - Symbolbild
© Simon, pixabay.com
08 Apr 10:33 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Eine 47-Jährige aus Bayern, ihre Tochter und deren Freund aus Graz wollten am 7. April 2019 eine Schitour am Gosaukamm auf die Scharte zwischen Donnerkogel und Steinriesenkogel unternehmen. Gegen 6:50 Uhr stiegen sie mit ihren Tourenschi in die Steinriese ein und gegen 9:20 Uhr, am Beginn der "Goasriesen", überlegten sie in einer Seehöhe von ca. 1.500 Meter, ob sie nicht die Tour aufgrund der hartgefrorenen Schneedecke und der Steilheit abbrechen sollten.

In diesem Moment verlor die 47-Jährige den Halt und stürzte, sich mehrmals überschlagend, ca. 100 Höhenmeter auf dem hartgefrorenen Hang ab. Auf etwa 1.400 Meter konnte sie den Sturz schließlich abfangen und blieb mit erheblichen Verletzungen liegen. Ihre Begleiter fuhren zu ihr ab, leisteten Erst Hilfe und verständigten per Handy die Einsatzkräfte. Die 47-Jährige wurde schließlich gegen 10:45 Uhr von der Besatzung des Notarzthubschraubers Martin 1 mit dem 20-Meter-Tau gerettet und nach einer Zwischenlandung beim Gosausee in das Krankenhaus Schwarzach geflogen.



Quelle: LPD Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp