Hohenweiler: Tödlicher Arbeitsunfall bei Holzarbeiten

Slide background
Holzarbeiten - Symbolbild

11 Mai 09:43 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Ein 76-jähriger Mann war am Vormittag des 10.05.2019 mit seinem 39-jährigen Sohn in Hohenweiler am Waldrand mit Holzarbeiten beschäftigt. Gegen 11:00 Uhr wollten die beiden eine rund 35 Meter lange Tanne fällen. Dazu sicherte der Vater die Tanne mit der Seilwinde des Traktors während der Sohn den Baum mit der Motorsäge fällte. Da sich die Tanne während des Fallens in einem anderen Baum verhakte, nahm der Sohn Sichtkontakt zu seinem Vater auf und warnte ihn, dass er beim Traktor stehen bleiben soll, da er nochmal nachsägen müsse. Anschließend fällte er den Baum und begann ihn zu entasten. Als er sich zur Baumspitze vorgearbeitet hatte, stellte er fest, dass sein Vater unter den Ästen am Boden lag. Die sofort alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 76-jährigen Mannes feststellen.



Quelle: LPD Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp