Villach: Tierquälerei

Slide background
Foto: Polizei / RegionewsS.G. / Symbolbild
20 Jul 07:13 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht vom 17. auf 18. Juli 2020 in Villach-Maria Gail einen Hund der Rasse Chihuahua mit einem - vermutlich mit Rattengift - präparierten Fleischköder vergiftet.

Der Hund war am 18. Juli 2020 von der Besitzerin aufgrund des angeschlagenen Gesundheitszustandes zur Untersuchung zu einer Tierärztin gebracht worden. Diese konnte bei dem Tier eine niedrige Körpertemperatur feststellen. Ferner gab sie an, dass diese Unterkühlung mit hoher Wahrscheinlichkeit auf ein Rattengift zurückzuführen ist. Der Hund ist derzeit bei ihr in Behandlung.


Vom Lebensgefährten der Hundebesitzerin wurden in deren Garten, der direkt neben einer Zufahrtsstraße liegt, vier Fleischstücke gefunden, welche er jedoch bereits entsorgt hatte.


Ob der Hund direkt mit dem Fleisch in Kontakt gekommen ist, konnte von den Besitzern nicht angegeben werden.



Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg